Legendäre Lackierung

Mercedes bringt die Silberpfeile zurück

Sport Bilder des Tages 2019 Abu Dhabi GP YAS MARINA CIRCUIT, UNITED ARAB EMIRATES - DECEMBER 01: Max Verstappen, Red Bull Racing RB15, 2nd position, and Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W10, 1st position, perform donuts in celebration at the end of th
Lewis Hamilton beim Saisonfinale 2019.
www.imago-images.de, imago images/Motorsport Images, Sa Bloxham via www.imago-images.de

Rückkehr der Silberpfeile

Mercedes strahlt bald wieder in Silber! Zwei Jahre lang ist der Formel-1-Rennstall in ungewohnt schwarzer Lackierung gefahren. In der kommenden Saison kehrt das Team von Vize-Weltmeister Lewis Hamilton nach RTL-Informationen zur alten Traditionsfarbe zurück.

Aus Schwarz- wird wieder Silberpfeil

Zunächst hatte die „Bild“ darüber berichtet. Der Wechsel auf Schwarz ging 2020 auf eine Initiative von Lewis Hamilton zurück und sollte auf den Kampf gegen Rassismus und für mehr Diversität aufmerksam machen.

Der Mythos der Silberpfeile hatte 1934 mit dem Modell W 25 begonnen. 2020 und 2021 allerdings zeigte sich der Konstrukteurs-Weltmeister in einem neuen Gewand. Nun geht es zurück zu den alten Wurzeln.

Farbe für Hamilton zweitrangig

Überraschend ist der erneute Wechsel nicht: Schon 2020 hatte Teamchef Toto Wolff angekündigt, dass der Farbwechsel wohl auf zwei Jahre ausgelegt sei. In Interviews hatte auch Hamilton klar gemacht, dass die Farbe seines Renners für ihn keine Priorität habe.

"Es ändert nichts an den Veränderungen, die wir intern vornehmen", sagte Hamilton im vergangenen Jahr. "Wir haben ein gutes Programm, deshalb macht [die Lackierung] keinen Unterschied." Bei seiner letzten Vertragsverlängerung hatten der Brite und Mercedes eine gemeinsame Stiftung gegründet. Sie soll für mehr Vielfalt und Inklusion im Motorsport sorgen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Hamilton schweigt weiter

Ob Hamilton allerdings auch selbst in den Silberpfeil zurückkehrt, wird derzeit heftig diskutiert. Seit dem kontroversen Saisonfinale von Abu Dhabi hat sich der entthronte Champion nicht mehr offiziell geäußert, räumte stattdessen sein Insta-Profil aus. Ex-F1-Boss Bernie Ecclestone schwadronierte vom Rücktritt. Hamilton-Bruder Nicolas beschwichtigte zuletzt aber: „Lewis braucht nur eine Social-Media-Pause.“

Lese-Tipp: Schumi vs. Lewis – der große Vergleich.

Wenn er recht behält, sehen wir Hamilton also 2022 wieder im Silberpfeil. Fünf Titel (2014, 2015, 2017 – 2019) holte er im Mercedes im Traditions-Look. (msc)