Hoffentlich war es nur Wasser

Ekel-Alarm bei Aston Martin: Undichte Toilette setzt Räume unter Wasser

Aston Martin hat in Saudi-Arabien keinen Fahrer in die Punkte gebracht. (Archiv)
Aston Martin hat in Saudi-Arabien keinen Fahrer in die Punkte gebracht. (Archiv)
© imago images/Motorsport Images, Zak Mauger via www.imago-images.de, www.imago-images.de

08. Dezember 2021 - 10:00 Uhr

Boxen-Crew musste fluchtartig fliehen

Für den Rennstall Aston Martin war das heiße Wüstenrennen in Saudi-Arabien ein richtiger Reinfall. Weder Lance Stroll noch Sebastian Vettel schafften es in die Punktränge. Doch das war noch nicht alles: Schon während des Qualifyings musste die Boxen-Crew des britischen Rennstalls fluchtartig Ekel-Alarm ausweichen. Eine undichte Toilette war Schuld.

Nur Wasser ausgelaufen?

Wie die "Daily Mail" berichtete, war eine Toilette über der Aston-Martin-Garage nicht mehr dicht. Die Folge: Die darunter liegenden Zimmer standen ziemlich unter Wasser. Hoffentlich auch wirklich nur Wasser…

Grund genug für die anderen Teams sich über Aston Martin lustig zu machen. Ärgerlich! Doch noch ärgerlicher war sicher das Abschneiden der beiden Piloten. Sebastian Vettel hat das chaotische Formel-1-Rennen von Saudi-Arabien vorzeitig beenden müssen. Der Aston-Martin-Pilot stellte seinen beschädigten Wagen am Sonntag auf dem Dschidda Corniche Circuit wenige Runden vor dem Ende in der Garage ab. (lgr)