Ex-Boss kommt nicht so leicht davon

Ricciardo: Tattoo-Wette wird definitiv eingelöst

© imago images/Motorsport Images, Sam Bloxham via www.imago-images.de, www.imago-images.de

20. Februar 2021 - 22:29 Uhr

Formel 1: Ricciardo verspricht Wett-Einlösung

Wettschulden sind Ehrenschulden: Auch wenn Daniel Ricciardo inzwischen für McLaren fährt und Cyril Abiteboul nicht mehr Teamchef bei Renault ist, stellt der Australier klar: Die Wette wird auf jeden Fall eingelöst, das Tattoo für Abiteboul kommt definitiv.

Ricciardo fuhr 2020 gleich doppelt aufs Podest

Ob das der ehemalige Renault-Chef gerne hören wird? Ricciardo versicherte bei der Vorstellung des neuen McLaren-Wagens, dass bei Abiteboul die Nadel angesetzt wird.

Wir erinnern uns: Vor der vergangenen Saison hatten der Franzose und der "Honigdachs" eine Wette abgeschlossen. Fährt Ricciardo 2020 aufs Podium, setzt es ein Tattoo für Abiteboul. Letzterer darf sich die Stelle und Größe aussuchen, der F1-Pilot das Motiv.

Und es kam, wie es kommen musste: Ricciardo krönte ein starkes Rennen beim Eifel-GP am Nürburgring mit dem dritten Platz – der erste Podiumsplatz für Renault seit der F1-Rückkehr 2016. Wenig später beim GP der Emilia-Romagna wiederholte er das Kunststück im Renault und witzelte anschließend, dass er ein erstes Motiv angefertigt habe und zeigte ein Honigdachs-Gekritzel auf Paint.

Neue Wette mit McLaren-CEO in Sicht

"Ihr werdet es auf jeden Fall mitbekommen, wenn ich es mit Cyril hinbekommen habe", sagte Ricciardo nach der McLaren-Präsentation. "Leider hat es bisher noch nicht geklappt, aber das wird es. Wir sind mit dem Wissen auseinandergegangen, dass es da noch was zu klären gibt – nämlich das Tattoo." Und legte noch hinterher: "Ich hoffe es passiert eher früher als später."

Gibt's auch mit dem neuen McLaren-Boss Zak Brown eine ähnliche Wette? Zumindest keine mit Tattoos. "Wir waren vorhin Mittagessen und er erzählte etwas davon, dass er keine Nadeln mag", erzählte Ricciardo. "Also wird es wohl kein Tattoo-Wette geben."

Der McLaren-Fahrer weiter: "Aber wir werden uns etwas anderes überlegen, er hat eine große Autosammlung, vielleicht eine Wette mit einen seiner Autos."

Vielleicht sollte sich Boss Brown die Wette zweimal überlegen.

Mehr zur Formel 1

Auch interessant