Wundersames Wiedersehen in den USA

Nach 14 Jahren: Entführte Tochter und Mutter können sich wieder in die Arme schließen

Jacqueline Hernandez ist am 22. Dezember 2007 von ihrem Vater Pablo in Florida entführt worden. 14 Jahre später kann sie ihre Mama Angelica endlich wieder in die Arme schließen.
Jacqueline Hernandez ist am 22. Dezember 2007 von ihrem Vater Pablo in Florida entführt worden. 14 Jahre später kann sie ihre Mama Angelica endlich wieder in die Arme schließen.
© Clermont Police Department

15. September 2021 - 20:41 Uhr

Mutter und Tochter sehen sich dank Facebook wieder

Das letzte Mal hatte Angelica Venes-Salgado ihre Tochter im Jahr 2007 gesehen, im Alter von sechs Jahren war Jacqueline Hernandez entführt worden. 14 Jahre später passierte nun das beinahe Unglaubliche: Mutter und Tochter konnten sich nach so langer Zeit getrennt voneinander wieder in die Arme schließen. Jacqueline hatte ihre Mama via Facebook kontaktiert.

Jacqueline wurde vermutlich von ihrem Vater entführt

Am 2. September rief Angelica die örtliche Polizeistelle an: Sie hatte bei Facebook eine Nachricht erhalten – angeblich von ihrer so lange vermissten Tochter.

Sie befinde sich in Mexiko und wolle sich am 10. September an der Grenze zu Texas mit ihrer in den USA lebenden Mutter treffen, hieß es in der Nachricht. Konnte die Mitteilung wirklich von Jacqueline sein? Angelica und die Polizei konnten es kaum glauben.

Ihre Tochter war 2007 aus ihrem Haus in Florida gekidnappt worden und nie mehr zurückgekehrt. Vermutlich steckte Jacquelines Vater hinter der Entführung. Die Polizei schrieb den heute 43-jährigen Pablo Hernandez damals zur Fahndung aus. Gefunden wurde er allerdings nie.

USA: Behörden bestätigen Identität von Tochter

Nach Angelicas Anruf machten sich mehrere US-amerikanische Behörden – darunter auch Homeland Security – sofort an die Arbeit. Sie wollten Jacqueline an der Grenze abfangen und sicherstellen, dass es sich bei der Person tatsächlich um das vor 14 Jahre verschwundene Mädchen handelte.

Und siehe da: Einige Tage nach dem Treffen von Angelica und Jacqueline konnten die Beamten die gute Nachricht tatsächlich bestätigen: Jacqueline war wirklich Angelicas Tochter, Mutter und Kind hatten wieder zueinander gefunden.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Polizei sucht in Mexiko nach mutmaßlichem Entführer

"Durch die Zusammenarbeit mehrerer Behörden wurden eine entführte Tochter und ihre Mutter wieder zusammengeführt", freute sich Special Agent David Pezzutti. Der Fall sei "ein tolles Beispiel dafür, welche Probleme durch Zusammenarbeit gelöst werden können."

Noch ist unklar, wie und wo Jacqueline in den letzten Jahren gelebt hat und wieso sie ihre Mutter nun kontaktieren konnte. "Wir konnten bislang noch nicht direkt mit ihr sprechen", sagte Michael McMaster, Chef der örtlichen Polizei. "Alle Hinweise deuten darauf hin, dass sich der Vater weiterhin in Mexiko befindet. Wir arbeiten mit anderen Abteilungen zusammen, um ihn ausfindig zu machen." (jda)

Auch interessant