Jetzt wurde er wegen sexuellen Missbrauchs zu 15 Jahren Haft verurteilt

Florida: Eltern entdecken fremden Mann im Schlafzimmer ihrer Tochter

Johnathan Rossmoine (36) muss in Haft, weil er Sex mit einer 15-Jährigen hatte und wochenlang heimlich in deren Schlafzimmer lebte.
Johnathan Rossmoine (36) muss in Haft, weil er Sex mit einer 15-Jährigen hatte und wochenlang heimlich in deren Schlafzimmer lebte.
© Hernando County Sheriff's Office

06. August 2021 - 11:45 Uhr

Eltern erwischten den Sextäter nach Wochen des Versteckspiels

Er versteckte sich wochenlang im Schrank einer 15-Jährigen, an die er sich im Internet herangemacht hatte. Immer wieder hatte Johnathan Rossmoine (36) mit der Jugendlichen aus Spring Hills im US-Bundesstaat Florida Sex, bis er schließlich von den Eltern des Mädchens erwischt wurde. Nun wurde der Mann zu 15 Jahren Haft verurteilt, wie der US-Sender "Fox13" berichtete.

Gericht verurteil Johnathan Rossmoine zu 15 Jahren Haft

Rossmoine bekannte sich vor Gericht schuldig, mit der 15-Jährigen anzügliche Nachrichten ausgetauscht und sich dann mit ihr zum Sex getroffen zu haben. Wenn er seine Strafe wegen Verführung und unzüchtigem Verhalten mit einer Minderjährigen abgesessen hat, ist er als Sexualstraftäter weitere zehn Jahre auf Bewährung und muss sich auch danach weiterhin regelmäßig bei den Behörden melden, entschied das Gericht.

Johnathan Rossmoine lernte sein Opfer im Internet kennen

Rossmoine gestand nach seiner Festnahme im September 2020, dass er das Opfer zwei Jahren zuvor online kennengelernt habe. Danach sei er von Louisiana aus mehrmals nach Florida gereist, um Sex mit der 15-Jährigen zu haben. Der 36-Jährige soll während seiner letzten Reise etwa fünf Wochen in der Stadt gewesen sein, berichten US-Medien.

Die 15-Jährige erzählte den Ermittlern, dass Rossmoine etwa einen Monat in ihrem Schlafzimmer gewohnt habe. Wenn ihre Eltern zu Hause waren, versteckte sich der Mann in ihrem Schrank. Die beiden hätten auch oft Sex in seinem Van gehabt, den er in der Nähe des Hauses der Jugendlichen geparkt hatte.

Sie nannte den Mann ihren "Freund", berichtet "Fox13". Sie habe bei ihrer Vernehmung erzählt, dass sie sich online als 18-Jährige ausgegeben habe. Als sie Rossmoine dann aber zum ersten Mal traf, habe sie ihm ihr richtiges Alter verraten. (gsc/jgr)