RTL News>News>

Florida: Addison (17) überlebt Haiangriff, weil ihr Bruder ihr zur Hilfe eilte

Ihr rechtes Bein fast komplett abgebissen

Addison (17) überlebt Haiangriff in Florida, weil ihr Bruder ihr zur Hilfe eilte

17-Jährige überlebt Haiattacke
Eine 17-Jährige in Florida verliert bei einer Haiattacke fast ihr rechtes Bein.
Facebook/TallahasseeMemorial

Der 30. Juni war ein schöner Sommertag in Florida. Addison Bethea wollte mit ihrem Bruder Rhett Jakobsmuscheln im Meer suchen. Die Geschwister sprangen nachmittags in Keaton Beach im US-Bundesstaat Florida ins Wasser. Doch Addison spürte plötzlich etwas an ihrem Bein. Im ersten Moment dachte die 17-Jährige, dass ihr Bruder sie angestupst hatte. Doch dann merkte sie, dass etwas sie am Bein festhielt, erzählt sie dem Sender „WCJB-TV“. „Ich dachte noch: Das kann nicht Rhett sein. Und dann habe ich gesehen, dass es ein riesiger Hai war.“

Florida: Hai packte 17-Jährige am Bein und biss immer wieder zu

Das Tier sei fast drei Meter lang gewesen und griff die 17-jährige Muschelsucherin immer wieder an. Addison erzählt in dem Interview mit dem US-Sender, dass sie sich noch an Ratschläge aus Fernseh-Dokus erinnerte, dass man aggressive Haie auf die Schnauze schlagen sollte, wenn sie angreifen. „Aber ich kam einfach nicht an seine Nase heran, so wie er mich gebissen hat“, berichtet die Jugendliche.

Glücklicherweise war ihr Bruder Rhett nicht weit. Der ausgebildete Feuerwehrmann eilte seiner Schwester sofort zur Hilfe und versuchte, den Hai immer wieder von ihr wegzustoßen. Mithilfe einiger Bootsfahrer gelang es ihm, Addison freizumachen und an Bord eines der Boote zu heben.

Lese-Tipp: Hai zerfleischt Mann - Strandbesucher müssen Horror mitansehen

Haiangriff in Florida
Eine Jugendliche (17) überlebt einen Haiangriff in Florida. (Foto: Motivbild)

Ärzte wissen noch nicht, ob Addisons Bein gerettet werden kann

Der Hai hatte ihr Bein fast abgebissen. Laut dem Tallahassee Memorial Krankenhaus, wo die 17-Jährige nun behandelt wird, gelang es den Ersthelfern, das schwerverletzte Bein abzubinden, sodass die Jugendliche nicht verblutete. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht und sofort notoperiert.

„Addison hat fürchterliche Verletzungen am Gewebe ihres rechten Beins erlitten“, so das Krankenhaus. In der ersten Operation habe der Unfallchirurg den Blutfluss in das zerbissene Bein wiederhergestellt und die Patientin stabilisiert. Noch ist unklar, ob eine Amputation nötig sein wird. Der 17-Jährigen steht eine weitere komplizierte OP bevor, bei der die Ärzte versuchen wollen, das Bein zu retten.

Lese-Tipp: Horror in Sahl Hasheesh: Österreicherin (68) in Ägypten von Hai totgebissen

Hai beißt Österreicherin (68) Arm und Bein ab Horror-Attacke in Ägypten
00:36 min
Horror-Attacke in Ägypten
Hai beißt Österreicherin (68) Arm und Bein ab

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Experte rät: Einer sollte immer Ausschau halten, nach Gefahren im Wasser

Das Krankenhaus veröffentlichte ein Foto von der Überlebenden der Hai-Attacke und ihrem mutigen Bruder. Addison habe noch einen langen Weg der Heilung vor sich. Sie sei aber in guter Verfassung und werde liebevoll von ihrer Familie auf der Intensivstation umsorgt.

Kyle Skipper, ein erfahrener Muschelsucher aus der Region sagte im „WCJB-TV“-Interview, dass solche Haiattacken sehr selten sind. Er riet aber auch allen, in den nächsten Tagen an den Stränden von Keaton Beach besonders vorsichtig zu sein. Seine Empfehlung: Wenn man zu mehreren ins Wasser geht, sollte immer eine Person nach möglichen Gefahren Ausschau halten. Auch dann gebe es zwar keine hundertprozentige Sicherheit, aber es sei für alle Schwimmer sicherer. (jgr)