RTL News>Formel 1>

Fahrerlager-Verbot für ungeimpften Nico Rosberg: Kein Mitleid für Ex-Weltmeister

Danner: "Dann muss er zuhause bleiben"

Nico Rosberg: Kein Mitleid für ungeimpften Ex-Weltmeister

ARCHIV - Der ehemalige Formel-1-Fahrer Nico Rosberg steht am 21.08.2017 im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart (Baden-Württemberg). Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg gehört künftig zum Berater-Team des Rennfahrers R. Kubica. Das bes
Nico Rosberg hat sich bislang nicht gegen das Coronavirus impfen lassen.
scg nic, dpa, Sebastian Gollnow

Vor wenigen Tagen verriet Nico Rosberg, nicht gegen das Coronavirus geimpft zu sein. Aus diesem Grund darf der Weltmeister von 2016 in der Formel 1 derzeit nicht das Fahrerlager betreten. Ex-Rennfahrer Christian Danner findet die Regelung konsequent.

"Gibt Vorschriften, an die man sich halten muss"

Nico Rosberg kann seinen Job als TV-Experte aktuell nur eingeschränkt ausüben. Schließlich ist dem 36-Jährigen der Zutritt in das Fahrerlager aufgrund einer fehlenden Impfung gegen das Coronavirus verwehrt. "Dann muss er zuhause bleiben, das ist so", sagte der ehemalige Formel-1-Pilot Christian Danner im "AvD Motormagazin" bei "Sport1". "Wenn man um die Welt jettet, dann gibt es halt Vorschriften, an die man sich halten muss. Das gilt für Nico auch.“

Lese-Tipp: Supertalent Piastri winkt "Leih"-Cockpit

"Ich habe eine Corona-Erkrankung gut überstanden und dementsprechend Monster-Antikörper in mir. Außerdem lasse ich mich regelmäßig auf meine Antikörper testen", hatte Rosberg seinen Verzicht auf eine Impfung gegen das Coronavirus zuletzt gegenüber "Sport1" begründet. Sein Arzt habe ihm geraten, "dass eine Impfung absolut keinen Sinn machen würde", führte der ehemalige Mercedes-Pilot aus.

Verschärfte Zugangsregeln in der Formel 1

Die Formel 1 hat in dieser Saison die Zugangsregeln für das Fahrerlager verschärft. Während im Jahr 2021 noch ein negativer PCR-Test genügte, ist inzwischen eine vollständige Impfung Pflicht. "Sport1" zufolge wurde eine beantragte Sondergenehmigung Rosbergs abgelehnt. Eine solche Ausnahme erhält nur, wer sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen kann. Auf Rosberg trifft dieser Fall offenbar nicht zu.

Lese-Tipp: Nikita Mazepin spottet über Mick Schumacher

Als der gebürtige Wiesbadener Ende Mai in seiner Wahlheimat Monaco versuchte, in das Fahrerlager zu gelangen, wurde er laut dem TV-Sender abgewiesen. "Sky Sports" musste Rosberg daher erneut aus seiner Wohnung in die TV-Übertragung zuschalten. (tno/sport.de)