Der Chaos-GP von Spa schlägt hohe Wellen. Und viele Fans, Fahrer und Verantwortliche fragen sich: Warum hat die Rennleitung nach Stunden des Wartens im Dauerregen der Ardennen die Fahrer überhaupt noch auf die Strecke geschickt? Klar ist: Ein möglicher Rennabbruch lag als Option auf dem Tisch. Stattdessen sahen die Fans eine groteske 2-Runden-Polonaise hinter dem Safety Car. Im Ergebnis hat offiziell ein Rennen stattgefunden, wenn auch nur mit halber Punktzahl für die Top 10. Eine Entscheidung, die Fragen hinterlässt. RTL-F1-Experte Heiko Wasser klärt auf – im Video.