EM heute live verfolgen

Munich 2022: Die European Championships live im TV und im Stream sehen

ARCHIV - 16.07.2022, USA, Eugene: Leichtathletik: Weltmeisterschaft: Gina Lückenkemper aus Deutschland im 100m Sprint Runde 1 Lauf. Lückenkemper hat sich eine gute Woche vor dem Start der Leichtathletik-EM in München gegen überzogene Kritik nach der
Sprinterin Gina Lückenkemper startet am 16. August in München
sei sab, dpa, Michael Kappeler

Vom 11. bis 21. August machen Spitzensportler aus ganz Europa in München halt. In neun olympischen Sportarten treten Top-Athleten in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander an. In der ersten Woche der Veranstaltung konnten die deutschen Sportlerinnen und Sportler bereits einige Medaillen gewinnen, sieben davon aus Gold. Wie Sie die zweite Woche aus München live im TV und im Stream sehen, lesen Sie hier.

European Championships - Leichtathletik, Turnen, Beachvolleyball: Die Highlights am Dienstag, 16. August

Leichtathletik; Weltmeisterschaft, Gina Lückenkemper im 100 m Halbfinale. Lückenkemper ist im Halbfinale über 100 Meter ausgeschieden
Sprinterin Gina Lückenkemper will bei der EM über die 100 Meter angreifen
sei, dpa, Michael Kappeler

Am Dienstag, 16. August 2022 zeigt das Erste einige Wettkämpfe im TV sowie Livestreams weiterer Wettbewerbe rund um die Uhr auf sportschau.de.

Leichtathletik

  • ab 8:30 Uhr:35 km Gehen, Zehnkampf Männer
  • ab 20:27 Uhr: Finale im Zehnkampf, 100 Meter Finale (F/M)

Tischtennis

  • ab 9:00 Uhr: Gruppenphase Frauen
  • ab 12:00 Uhr: Gruppenphase Männer

Radsport

  • ab 16:20 Uhr: Bahnrad – Finale Keirin und Madison

Beachvolleyball

  • ab 10:55: Vorrunde Frauen
  • ab 15:00 Uhr: Vorrunde Männer
Lese-Tipp: Verletzungs-Schock für Turnerin – Kreuzbandriss bei Sprung für Bulgarin

Deutsche Medaillen bei den European Championships in München

Elisabeth Seitz, Deutschland turnt am Stufenbarren bei den European Championships in München 2022
Turnerin Elisabeth Seitz flog am Stufenbarren zu Gold bei den European Championships in München
vm, AP, Martin Meissner

Medaillen aus Bronze, Silber und Gold holten die deutschen Athletinnen und Athleten in der ersten Woche der European Championships in München. Besonders erfolgreich waren dabei bislang die deutschen Turnerinnen. Zweimal gab es Gold: Für Elisabeth Seitz am Stufenbarren und für Emma Malewski am Balken. Eine weitere Bronzemedaille gab es für die Turnerinnen im Team-Wettbewerb.

Ebenfalls erfolgreich unterwegs: Die deutschen Radsportler. Bei unterschiedlichen Bahnradwettbewerben gab es unter anderem Gold in der Mannschaftsverfolgung der Frauen sowie dem Teamsprint der Frauen. Auch in den Einzelwettbewerben gab es bislang dreimal Gold: Emma Hinze (Zeitfahren 500 m), Mieke Kröger (Einerverfolgung Frauen) sowie Nikolas Heinrich (Einerverfolgung Männer).

Alle Medaillen für Deutschland im Überblick:

Bahnrad

  • Lisa Klein, Lisa Brennauer, Mieke Kröger und Franziska Brausse, Gold Bahnrad Teamverfolgung
  • Lea Sophie Frederich, Pauline Sophie Grabosch und Emma Hinze , Gold Bahnrad Teamsprint
  • Mieke Kröger, Gold Einerverfolgung
  • Nicolas Heinrich, Gold Bahnrad Einerverfolgung
  • Moritz Malcharek, Silber Bahnrad Scratch
  • Emma Hinze, Gold Bahnrad 500 m Zeitfahren
  • Lisa Brennauer, Silber Bahnrad Einerverfolgung
  • Maximilian Dörnbach, Bronze Bahnrad 1000-Meter-Zeitfahren
  • Theo Reinhardt, Silber Bahnrad Ausscheidungsfahren

Turnen

  • Sarah Voss, Pauline Schaefer-Betz, Emma Leonie Malewski, Elisabeth Seitz und Kim Bui, Bronze Team Turnen
  • Emma Malewski, Gold Schwebebalken
  • Elisabeth Seitz, Gold Stufenbarren

Triathlon

  • Laura Lindemann, Silber Triathlon Kurzdistanz
  • Valentin Wernz, Nina Eim, Simon Henseleit und Laura Lindemann, Silber Triathlon Mixed-Staffel

Marathon

  • Richard Ringer, Gold Marathon

  • Mariam Dattke, Katharina Steinbruck, Domenika Mayer, Kristina Hendel, Rabea Schöneborn und Deborah Schöneborn, Gold Marathon Team

  • Simon Boch, Johannes Motschmann, Amanal Petros, Konstantin Wendel, Hendrik Pfeiffer und Richard Ringer, Silber Marathon Team


Rudern
  • Marc Lembeck, Katharina Marchand, Inga Thoene, Susanne Lackner und Jan Helmich, Bronze Mixed-Vierer (Para-Rudern)
  • Alexandra Föster, Bronze Rudern Einer


Sonstige

  • Kim Lea Müller, Silber BMX-Freestyle
  • Hannah Meul, Silber Bouldern