Wegen der Delta-Variante

England: Behörden rufen Schwangere zum Impfen auf

Britische Behörden raten schwangeren Frauen, sich dringend impfen zu lassen.
Britische Behörden raten schwangeren Frauen, sich dringend impfen zu lassen.
© imago images/photothek, Ute Grabowsky/photothek.net via www.imago-images.de, www.imago-images.de

31. Juli 2021 - 19:20 Uhr

Schwangere sollen sich impfen lassen!

Corona-Impfung: Ja oder nein? Eine Frage, die viele schwangere Frauen verunsichert. Ist die Impfung für das Baby gefährlich oder ist vielleicht sogar die Corona-Infektion gefährlicher? Eine neue Studie der Universität von Oxford zeigt jetzt, dass Schwangere ein erhöhtes Risiko haben, eine schwere Corona-Erkrankung zu erleiden – vor allem wegen der Delta-Variante. Deshalb fordern britische Gesundheitsbehörden jetzt alle Schwangere dazu auf, sich dringend impfen zu lassen.

Impfung soll Schwangere schützen

In Großbritannien breitet sich die Delta-Variante rasant aus. Und das ist vor allem für Schwangere ein großer Nachteil, so die neue Studie der Universität von Oxford. Demnach ist der Anteil der schwangeren Frauen, die mit einer mittelschweren bis schweren Infektion ins Krankenhaus eingeliefert wurden, seit dem Auftreten der Delta-Variante im Mai "erheblich" gestiegen. 99 Prozent von ihnen waren demnach nicht geimpft, jede Zehnte musste intensivmedizinisch behandelt werden.

Deshalb veröffentlichte nun Jacqueline Dunkley-Bent, die leitende Hebamme des Gesundheitsdienstes in England, einen offenen Brief an schwangere Frauen, Hausärzte und Geburtshelfer. Demnach könnte der Impfstoff dafür sorgen, dass weniger Frauen mit einer schweren Corona-Erkrankung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 Vaccination Of Pregnant Women Against COVID-19 Begins In Mexico City A pregnant woman outside the facilities of the Benito Juarez Elementary School, located in the Cuauhtemoc district of Mexico City, before being immunized with the first dose of the
In Mexico City haben sich bereits schwangere Frauen gegen Corona impfen lassen.
© imago images/NurPhoto, Gerardo Vieyra via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Erst vergangene Woche erklärte Marian Knight, die Leiterin der Oxford-Studie: "Es ist eine sehr gute Nachricht, dass so wenige geimpfte schwangere Frauen mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Aber es ist sehr besorgniserregend, dass die Krankenhauseinweisungen von Schwangeren mit Covid-19 zunehmen und dass sie von der Delta-Variante stärker betroffen zu sein scheinen."

Bereits seit April empfehlen die britischen Behörden Schwangeren, sich mit den Impfstoffen "BioNTech" oder "Moderna" impfen zu lassen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Sollten sich Schwangere gegen Corona impfen lassen?

Auch in Deutschland steigt die Zahl von schwangeren Frauen, die mit einer Corona-Erkrankung im Krankenhaus liegen. Wir haben mit Prof. Dr. med. Ulrich Pecks, Leiter der Geburtsklinik am UKSH in Kiel, gesprochen.