Mit nur sieben Monaten verlor Elefantin Mosha ein Bein, weil sie auf eine Landmiene trat. Seitdem versucht sie sich mit ihrem Rüssel an Gegenständen festzuklammern, um ihr Gleichgewicht zu halten und gehen zu können. Als Asiatischer Elefant ist das mit ihrem jungen Alter ein bitterer Schicksalsschlag, denn die Tiere können weit über 40 Jahre alt werden. Das erste Elefantenkrankenhaus in Thailand nimmt Mosha in seine Obhut und findet eine Lösung. Das Team bastelt der Elefanten-Dame eine wunderbare Beinprothese. Was für Fortschritte Mosha im wahrsten Sinne des Wortes damit macht, gibt's im Video zu bestaunen.