DSDS 2017: Michelle schickt Sandro Brehorst mit der "Goldenen CD" in den Dubai-Recall

21. Januar 2017 - 17:58 Uhr

Für Sandro Brehorst geht es direkt in den Recall nach Dubai

In der ersten Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2017 vergibt Jurorin Michelle ihre "Goldene CD" an Sandro Brehorst. Seine Performance zu "You Raise Me Up" von Westlife treibt damit nicht nur Jury-Neuling Shirin David Tränen in die Augen, sondern befördert den DSDS-Kandidaten auch direkt in den Dubai-Recall.

Sandros Stimme rührt DSDS-Jurorin Shirin David zu Tränen

Sandro Brehorst bekommt die "Goldene CD" von DSDS-Jurorin Michelle.
Sandro Brehorst bekommt die "Goldene CD" von DSDS-Jurorin Michelle – damit geht's für ihn direkt nach Dubai.

DSDS-Kandidat Sandro Brehorst will mit "You Raise Me Up" von Westlife in der ersten Castingshow von "Deutschland sucht den Superstar" glänzen und nimmt am Piano Platz. Bereits nach den ersten Tönen trifft er auf direktem Weg in die Juryherzen. As er zum Refrain der romantischen Ballade ansetzt, ringt DSDS-Jurorin Shirin David mit ihrer Fassung – so ergriffen ist sie von Sandros Stimme. Schließlich lässt sie ihren Tränen freien Lauf. "Ich hasse diesen Song normalerweise", gesteht sie nach dem Auftritt völlig aufgelöst. "Ich fand's richtig schön, ich muss echt klarkommen." Auch Poptitan Dieter Bohlen ist von dem jungen Gesangstalent begeistert und findet, dass er "der perfekte Kandidaten für DSDS" ist.

Nach so viel Lob setzt Michelle dem Ganzen schließlich die Krone auf: Beherzt greift sie nach ihrer "Goldenen CD". "Von mir bekommst du die absolute CD für den Recall. Ich glaube, du hast echt alles, was man braucht", erklärt der Schlagerstar. Nach einer herzlichen Umarmung übergibt die DSDS-Jurorin Sandro nicht nur die "Goldene CD", sondern auch ein Business-Flugticket, das den 17-Jährigen direkt zum Recall nach Dubai bringt.

Diese Kandidaten sind im Deutschland-Recall

Neben Sandro Brehorst können auch weitere Kandidaten die DSDS-Jury von ihren Gesangskünsten in der ersten Castingshow überzeugen: Robin Becker begeistert mit seiner gefühlvollen Performance zu "Hey" von Andreas Bourani, während DSDS-Kandidatin Chamelle Moser bei Tina Turners "Proud Mary" eine Power an den Tag legt, die ihresgleichen sucht. Auch Schlagerfan Alexandra Lexer punktet bei der DSDS-Jury mit ihrem Auftritt zu "Marathon" von Helene Fischer und Oshini Katakoluge bietet einen gelungenen Auftritt zu "Read All About It" von Emeli Sandé.

Obwohl DSDS-Kandidat Leon Buche ausgerechnet seinen Jury-Joker H.P. Baxxter nicht von sich überzeugen kann, kommt seine Piano-Version von "Barfuß am Klavier" von AnnenMayKantereit beim Rest der DSDS-Jury gut an und er landet im Deutschland-Recall. Dort wird er auch auf einen Vierbeiner treffen: Mit Nicolette Firchals treuem Weggefährten Arames sichert sich zum ersten Mal in der Geschichte von "Deutschland sucht den Superstar" nämlich ein Hund den begehrten Recall-Zettel. Sein Frauchen Nicolette hingegen geht leer aus.

Neben diesem tierisch guten DSDS-Kandidaten versucht es ein wahrer Ausnahmekünstler: Oliver Schmidt schockt die DSDS-Jury mit einer skurrilen Bühnenshow zum Ärzte-Klassiker "Schrei nach Liebe". Und auch wenn seine "Freakshow" H.P. Baxxter eher im Theaterbereich sieht, landet Oliver ebenfalls im Deutschland-Recall.

Für diese DSDS-Kandidaten platzt der Traum vom Recall-Zettel

Kein Lob gibt es hingegen für DSDS-Kandidatin Stefanie Friebel. Nach ihrem Auftritt zu "Du wirst alle Jahre schöner" von Roger Whittaker kommt den vier DSDS-Juroren bloß ein klares "Nein" über die Lippen.

Ganz ähnlich sieht das bei DSDS-Kandidat Jens Descher aus. Die Eigenkomposition des selbsternannten "NRW-Cowboys" ist für die Jury nur eine "peinliche" Performance zum Vollplayback.

Mit vier deutlichen "Nein"-Stimmen muss sich auch Maksym Doshy abfinden – auch wenn der DSDS-Kandidat es gleich zweimal bei der Jury versucht. Doch schon bei seinem ersten Auftritt zur Eigenkomposition "Funeral of Women Hearts" findet Dieter Bohlen klare Worte: "Du warst der Schlechteste bisher." Als er mit seinem zweiten Song "Why" zurückkehrt, dreht er noch einmal richtig auf – allerdings vor einem leeren Jurypult. Die DSDS-Jury fragt sich nämlich auch "Why" und flieht vor Maksyms schräger Performance in den Backstage-Bereich.