DSDS 2016: Laura van den Elzen, Thomas Katrozan und Prince Damien sind im Finale

18. August 2016 - 21:16 Uhr

Sie sind die DSDS-Finalisten 2016: Laura van den Elzen, Thomas Katrozan und Prince Damien

Sie haben es geschafft: Laura van den Elzen, Thomas Katrozan und Prince Damien ziehen in das große Finale von "Deutschland sucht den Superstar" 2016 ein. Nach einem spannenden Halbfinale können sich die drei DSDS-Finalisten gegen Mark Hoffmann, Anita Wiegand und Igor Barbosa durchsetzen und kämpfen nun im alles entscheidenden Finale im ISS Dome in Düsseldorf um den Titel Superstar 2016.

DSDS 2016: Laura van den Elzen, Thomas Katrozan und Prince Damien sind im Finale
Juhu! Die DSDS-Finalisten stehen fest: Thomas Katrozan, Prince Damien und Laura van den Elzen sind im Finale.

In der dritten Eventshow von DSDS 2016 eröffnen Laura van den Elzen und Anita Wiegand die Show mit einem Duett zu "One Day In Your Life" von Anastacia. Vor der atemberaubenden Kulisse des Landschaftsparks in Duisburg geben sie von der ersten Minute an Vollgas. "Der Song spielt Laura ein bisschen mehr in die Karten. Es ist natürlich eine Herausforderung für Anita", urteilt H.P. Baxxter nach dem rockigen Auftritt. Ihm hat jedoch Anita "einen Ticken besser gefallen". Michelle hingegen sieht es genau anders: "Ich bin normalerweise Anita-Fan, aber heute hat mir Laura ein bisschen besser gefallen. Ich habe immer das Gefühl, du lebst es total." Poptitan Dieter Bohlen ist auf der Seite von H.P. Baxxter. "Bei mir ist Scooter-Rat teuer. Der H.P. hat mir alles irgendwie aus dem Hirn genommen. Dieter steht auf Anita. Aber Laura hat es gerockt."

Im zweiten Duett singen Mark Hoffmann und Thomas Katrozan den Song "Auf uns" von Andreas Bourani. Doch nach dem Auftritt gibt es Kritik. "Ich fand, dass beiden der Song nicht so richtig lag. Ich bin gespannt auf die Einzelperformances", urteilt Vanessa Mai. Michelle findet Thomas hingegen "gut", obwohl sie sonst nie ein Fan von ihm war. H.P. Baxxter findet Thomas' Auftritt absolut "souverän". Bei Mark hingegen spürt er Timing-Probleme. Auch Dieter Bohlen sieht Thomas in diesem Duett vorn: "Thomas war bei der Nummer der Sieger."

Im Halbfinale von "Deutschland sucht den Superstar liefern sich Igor Barbosa und Prince Damien im Duett-Song "Alles brennt" von Johannes Oerding einen wahren "Kampf der Giganten". Für Vanessa Mai sind die beiden DSDS-Kandidaten heiße Final-Kandidaten und Poptitan Dieter Bohlen hält das Duett sogar mit weiten Abstand "für das beste des Abends".

Laura van den Elzen, Thomas Katrozan und Prince Damien singen sich im Halbfinale in die Jury-Herzen

Schließlich müssen die Top 6-Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" mit ihren Einzelauftritten punkten. Laura van den Elzen macht den Anfang mit "Proud Mary" von Tina Turner und punktet dabei vor allem mit ihrer unglaublichen Energie. Während H.P. Baxxter die "Verständlichkeit" bemängelt, ist der Auftritt für DSDS-Jurorin Vanessa Mai absolut "auf den Punkt." "Dein Auftritt, der Song, dein Outfit", DSDS-Jurorin Michelle wünscht sich, dass Laura die Frau ist, die ins Finale einzieht. Anders sieht es der Poptitan. "Ein bisschen Bonnie Turner und Tina Tyler – beim Künstler ist das allerwichtigste Eigenständigkeit. Natürlich funktioniert sie in so einer Halle, sie macht Stimmung. Aber CDs verkaufen ist ein ganz anderes Ding."

Für eine besonders anmutige Stimmung sorgt DSDS-Kandidatin Anita Wiegand mit ihrem Auftritt im Halbfinale. Sie singt "Keiner ist wie du" von Sarah Connor. "Man denkt ja, es wird irgendwann langweilig mit den Balladen, aber es wird nie langweilig. Du bringst mir jedes Mal die Tränen in den Augen", gesteht Vanessa Mai vor Rührung. H.P Baxxter hat "Gänsehaut pur". Dagegen ist Michelle nicht überzeugt. Sie hätte sich den Song eher in der Art von Sarah Connor gewünscht. Als der Chef-Juror Dieter Bohlen das hört, widerspricht er sofort: "Du hast den Song grandios gesungen."

Einen grandiosen Auftritt will auch Thomas Katrozan abliefern. Er hat den Song "König von Deutschland" von Rio Reiser ausgesucht und rockt damit die Bühne. Das kommt auch bei H.P. Baxxter an. "Er rockt den Laden und wie er mit seiner Rastamähne umherschwingt – das war echt unterhaltsam." Vanessa Mai ist froh, dass sie nicht mehr über das Weiterkommen entscheiden müssen: "Du lieferst immer ab. Jetzt ist es nur noch eine Geschmackssache." Michelle sieht allerdings "keine Weiterentwicklung" bei dem Sänger. Auch hier muss Dieter Bohlen widersprechen. Seiner Meinung nach rockt sich DSDS-Kandidat durch alle Musikgenre.

Eher ruhige Töne schlägt DSDS-Kandidat Mark Hoffmann mit "Auf anderen Wegen" von Andreas Bourani an. Und wie lautet das Urteil der DSDS-Jury? "Vom Timing und Gefühl hat es mir super gefallen. Aber Mark hat Probleme beim Gerade-Singen. Da sind echt Patzer drin", befindet H.P. Baxxter. Auch Vanessa Mai hat die Patzer bemerkt. Dennoch sieht sie in nicht "auf anderen Wegen". Vor dem Auftritt sah Michelle DSDS-Kandidat Mark noch im Finale, doch dann ändert sie ihre Meinung: "Seit dem letzten Auftritt hast du deine komplette Ausstrahlung verloren. Ich weiß nicht, was mit dir passiert ist." Dieses Zwischentief kann sich Mark in keinen Fall leisten. Für Dieter Bohlen gibt es "kein Zwischentief", sondern nur einen "Abstieg". "Bei dir merkt man: Die Angst frisst dich auf."

Dagegen strotzt DSDS-Kandidat Igor Barbosa für gewöhnlich vor Selbstbewusstsein. Im Halbfinale singt er "Was immer du willst" von Marlon – einen deutschen Soing. H.P. Baxxter ist zunächst skeptisch, lässt sich aber gern eines besseren belehren. Denn Ingo legt einen Mega-Auftritt auf die Bühne. "Das war so auf dem Punkt", so der Scooter-Frontmann. DSDS-Jurorin Michelle sieht Igor schon im Finale. Vanessa Mai ist von Igors Ausstrahlung und Star-Appeal beeindruckt, während Dieter Bohlen die "tolle gesangliche Leistung" lobt.

Es folgt der Auftritt von DSDS-Kandidat Prince Damien. Mit dem Song "Unter meiner Haut" von Gestört aber GeiL & Koby Funk feat. Wincent Weiss reißt er die DSDS-Jury vom Hocker. Von allen vier Juroren gibt es Standing Ovations. Dieter Bohlen sieht in dem Kandidaten einen Ausnahmekünstler, der unbedingt "ins Finale muss". H.P. Baxxter findet das Gesamtpaket "top". Auch die beiden Damen in der Jury sind hin und weg. "Du wächst über dich hinaus. Du überraschst mich jedes Mal aufs Neue und das ist echt schwer, weil ich auch eine hohe Erwartungshaltung an dich habe", erklärt Michelle.

Letztlich entscheiden aber die Zuschauer, wer es ins Finale von "Deutschland sucht den Superstar" 2016 schafft. Sie wählen Laura van den Elzen, Thomas Katrozan und Prince Damien zu ihren DSDS-Finalisten 2016. Im ISS Dome in Düsseldorf werden Sie um den Titel Superstar 2016 kämpfen. Dagegen ist für die DSDS-Kandidaten Igor Barbosa, Mark Hoffmann, Anita Wiegand der Traum für immer geplatzt. Sie sind raus.