Diese Ansage hat gesessen!

Giulia Siegel schießt gegen Tina Ruland: „Sie ist sehr deutsch und zu männlich" 

„Sie ist sehr deutsch und zu männlich" – diese Aussage fällt jetzt Ex-Dschungelcamperin Giulia Siegel über Tina Ruland. Was in den Ohren von Anouscka Renzi wie Musik klingen dürfte, wird Tina wohl weniger erfreuen – doch die bekommt Giulias brisante Worte im südafrikanischen Busch ja zum Glück nicht mit ... Doch was hat die ehemalige Dschungel-Zicke nur gegen Tina? Und warum vergleicht Giulia sie mit einer Kindergärtnerin? Die Antwort darauf gibt es im Video.

Giulia Siegel vergleicht Dschungelcamp-Kandidatin Tina Ruland mit einer Kindergärtnerin

Tja, wenn es um ihre eigene Meinung geht, gibt Giulia Siegel immer Vollgas. Jetzt hat sich die 47-Jährige Dschungelcamp-Kandidatin Tina als „neues Opfer“ ausgeguckt. Deren Verhalten passt Giulia nämlich mal so gar nicht. „Tina ist mir zu harsch, zu verbiestert und viel zu herrisch“, so die Ex-Dschungel-Zicke. Schlimmer noch: Sie spielt nur eine Rolle, findet Giulia. „Sie marschiert da nicht straight durch den Dschungel. Sie versucht jedem zu gefallen.“ Besonders die Teamchefin-Rolle stößt Giulia sauer auf: „Sie ist mir zu männlich. Vor allem in der Art und Weise wie sie mit den Männern umgeht. Sie ist sehr deutsch, sehr ordentlich, sehr genau und möchte, dass alles so gemacht wird, wie sie es sich vorstellt.“

Giulia Siegel war selbst schon im Dschungelcamp und schaut sich das Geschehen in der Jubiläumsstaffel ganz genau an.
Giulia Siegel war selbst schon im Dschungelcamp und schaut sich das Geschehen in der Jubiläumsstaffel ganz genau an.
RTL

Während Tina Ruland von Frau Siegel ordentlich ihr Fett weg bekommt, hat sie für die Ego-Nummer von Eric Stehfest hingegen vollstes Verständnis. Mal schauen, wen sich Giulia im Dschungel als nächstes vorknöpft …

Playlist: Alle Dschungelcamp-Highlights im Video

Playlist: 30 Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei RTL und auf RTL+