Halbzeit im Dschungelcamp

Dr. Bob schaut genau hin: Für diese 3 Promis könnte es mental immer schwieriger werden

Halbzeit im Dschungelcamp! Dr. Bob (71) hat schon eine Bilanz gezogen und uns verraten, auf wessen Kopf er die Dschungelkrone aktuell sieht. Der Australier ist bei den Prüfungen hautnah dabei und verfolgt auch das Geschehen im Camp aufmerksam. Nach einer Woche in der südafrikanischen Wildnis hat er sich ein ganz genaues Bild von unseren Promis gemacht. Und bei manchen blickt er mit Sorge auf die nächsten Tage. Für drei Kandidaten könnte es laut Dr. Bob ab jetzt nämlich schwierig werden – mental! Welche Frau dazugehört, verrät er oben im Video.

„Wie die Löwen im Käfig“

Die weite Reise nach Südafrika, die Quarantäne vor dem Einzug ins Dschungelcamp und dann sieben Tage lang mäßiger Schlaf, reichlich Ungeziefer und wenig Essen – Dr. Bob ist sich sicher: „Ab jetzt spielt die mentale Verfassung verrückt!“ Auch Einsamkeit oder Langweile können eine Rolle spielen, so der 71-Jährige. Bei zwei Männern habe er das ganz genau beobachtet.

Manuel Flickinger (33) und Eric Stehfest (32) verhalten sich „wie die Löwen im Käfig“, findet Dr. Bob. Die beiden Dschungelcamper sind fit, trainieren täglich – kamen aber noch nicht richtig zum Einsatz! In den Prüfungen mussten sie sich nämlich noch nicht beweisen. „Sie sind frustriert, man kann es sehen“, beobachtet Dr. Bob. Er würde sich für die beiden Männer wünschen, dass sie auch mal zum Zug kommen.

Playlist: Alle Dschungelcamp-Highlights im Video

Playlist: 30 Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei RTL und auf RTL+