Lee Oscar kam als Frühchen zur Welt

Sonja Kirchberger hatte Angst um das Leben ihres Sohnes

17. Januar 2020 - 14:35 Uhr

Die dunkelste Zeit im Leben von Sonja Kirchberger

Die Schwangerschaft ist für eine werdende Mama die wohl schönste Zeit der Vorfreude. Gespannt warten sie auf das Leben, das in ihnen heranwächst. Jeden Tag wird die Freude, das Baby mit nach Hause zu nehmen und sich als Familie neu zu finden, größer. Doch für Dschungelcamp-Kandidatin Sonja Kirchberger (55) war die Geburt ihres Sohnes eine traumatische Erfahrung. Der Grund: Ihr Sohn Lee Oscar (heute 21) kam ganze drei Monate zu früh zur Welt. Im Video spricht sie über die dunkelste Zeit ihres Lebens und verrät, wie sie aus der Krise herausgefunden hat.

Im Dschungelcamp ist sie die Ruhige

In der 14. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" kämpft Sonja um die Dschungelkrone. Während Mitcamperin Danni Büchner (41) kaum ein Detail über ihr Privatleben auslässt, hält sich Sonja eher zurück. Dabei hätte die 55-Jährige auch so einiges zu erzählen.

Jeden Tag aufs Neue ist Sonja dankbar, dass aus ihrem Sohn so ein Prachtkerl geworden ist. Schließlich musste er vom ersten Atemzug an um sein Leben kämpfen. Drei Monate lang wurde Lee Oscar als Frühchen im Krankenhaus überwacht. Sein kleiner Körper war an zahlreiche Geräte angeschlossen und sein Zustand war lange Zeit kritisch. "Das Leben deines Kindes ist dir wichtiger als dein eigenes", erzählt die Dschungelcamp-Kandidatin im RTL-Interview. Sonjas Sohnemann ist eben – genau wie sie – eine echte Kämpfernatur.

Ab wann ein Frühchen eigentlich lebensfähig ist, erfahren Sie hier.

Alle Videos zum Dschungelcamp 2020

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ bei TVNOW anschauen

Alle Dschungelcamp-Folgen gibt's parallel zur TV-Ausstrahlung hier im Livestream. Und auch verpasste Folgen sind jederzeit bei TVNOW abrufbar.

Noch mehr Infos zu den Kandidaten, den Luxusartikeln und den Sendeterminen zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus", gibt's hier.