2019 M01 23 - 17:06 Uhr

An Tag 11 platzt es aus Bastian Yotta raus

Eigentlich will er nicht darüber reden, tut es aber doch: Bastian Yotta erzählt Mitcamper Felix van Deventer von seiner schwierigen Beziehung zu seinem Vater. "Ich bin als Kind jeden Tag verprügelt worden – mit dem Stock" - die ganze schockierende Geschichte von Yotta gibt's im Video.

Krasse Kindheits-Beichte

Im Dschungeltelefon kann Bastian Yotta seine Tränen nicht mehr zurückhalten.
Im Dschungeltelefon kann Bastian Yotta seine Tränen nicht mehr zurückhalten.
© RTL

Ja, wenn es Nacht wird im australischen Dschungel, werden gerne mal dunkle Geheimnisse ausgeplaudert. An Tag 11 packt Bastian Yotta am Lagerfeuer mit GZSZ-Star Felix van Deventer aus – es geht um das schwierige Verhältnis zu seinen Eltern, insbesondere seines Vaters.

Kompliziert ist aber offenbar auch die Verbindung zu seiner Mutter, wie Yotta erzählt: "Meine Mutter ist leider… eine ganz liebe Frau, aber eine schwache Persönlichkeit. Die ist meinem Vater so hörig, dass sie da keine eigene Meinung hat. Ich hab gesagt: Wenn mein Vater mal nicht mehr ist, dann werde ich mich um meine Mutter kümmern. Aber im Moment, ist das nicht möglich. Da steht zu viel dazwischen. Ich habe es so oft probiert. So oft verziehen. Macht keinen Sinn."

"Ich wurde jeden Tag verprügelt"

Am Dschungeltelefon kann der 42-Jährige seine Tränen nicht mehr zurückhalten. "Ich wollte mein Leben lang einfach nur geliebt werden. Das ist alles. Einfach nur geliebt werden, so wie ich bin. Das war alles, was ich wollte."

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" Folge 11 aus Staffel 13 des Dschungelcamps gibt's in Gänze nochmal bei TVNOW zu sehen.