Dschungelcamp 2017: Florian Wess belegt den dritten Platz bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

29. Januar 2017 - 3:57 Uhr

Die Zuschauer wählen Florian Wess auf den dritten Platz

Nach 16 Tagen bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" wählen die Zuschauer den It-Boy Florian Wess auf den dritten Platz des Dschungelcamps 2017.

Florian Wess hatte im Dschungel nicht viele Erfolgserlebnisse. Er fühlte sich lange als Versager im Dschungelcamp 2017, fragte Fußball-Weltmeister Thomas Häßler sogar: "Kannst du mir erklären, wie sich Erfolg anfühlt?"

Doch der Dschungelcamp-Kandidat kann stolz auf sich sein, denn er hat es bis ins Finale geschafft und konnte einige Sympathiepunkte sammeln. An Tag 16 wird der It-Boy schließlich von den Zuschauern zum Dschungelprinzen gewählt.

So hat sich Florian Wess bis ins Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gekämpft

Florian Wess – ehrlich und direkt von Anfang an. Gleich beim ersten Kennenlernen der Dschungelcamp-Kandidaten hielt der tätowierte It-Boy mit seiner Meinung nicht hinterm Berg. Gleich zur Begrüßung geigte er Model Alexander "Honey" Keen seine Meinung. Freunde wurden die beiden in ihrer Zeit bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" folglich nie.

Die Situation eskalierte, als "Honey" an Tag 10 die Gruppen-Dschungelprüfung schon vor Beginn abbrach und allen Campern die Chance auf Sterne und ein leckeres Abendessen nahm.

Florian Wess sagte seine Meinung und sprach seine Enttäuschung darüber aus, um ein Erfolgserlebnis betrogen worden zu sein. Model "Honey" musste an Tag 12 das Dschungelcamp verlassen, It-Boy Florian durfte weiter kämpfen.

Dschungelcamp-Finalist Florian Wess hat sich seinen Ängsten gestellt

In den Dschungelprüfungen gab Florian Wess immer Vollgas, da er unbedingt ein Erfolgserlebnis haben wollte. In der Dschungelprüfung an Tag 13 ging er in der Gruppen-Prüfung durch die Hölle. Denn er musste gemeinsam mit den anderen Promis nicht nur Wörter buchstabieren, sondern auch seinen Ekel vor unzähligen Kakerlaken bekämpfen. Florian hielt durch. Doch leider gab es am Ende keinen Stern fürs Team.

Florian Wess rettete "seine" Eier und Ehre bei der Schatzsuche

An Tag 13 bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" bekam Florian Wess die Chance, seine Ehre wieder herzustellen. Bei der Schatzsuche mit Jens Büchner konnte er endlich einmal erfolgreich sein und für das Team eine schokoladige Überraschung erspielen.

Florian Wess wurde für seinen Mut bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" belohnt

Bei seiner finalen Dschungelprüfung wuchs Florian Wess über sich hinaus. In einer dunklen Höhle musste er flach auf dem Rücken liegen, wurde nicht nur von Ratten und Wasser übergossen, sondern auch noch in Kammern Sterne ertasten. Dort warteten auf ihn allerlei eklige Dschungeltierchen.

Florian stellte sich seiner Angst, obwohl er vor der Dschungelprüfung zögerte. Doch er hielt durch und schaffte es, alle fünf Sterne zu erkämpfen. Die Zuschauer belohnten seinen Mut mit dem dritten Platz im Dschungelcamp 2017.