RTL News>Ich Bin Ein Star>

Dschungelcamp 2017: "Honey" bekommt Angst bei der Dschungelprüfung - keine Sterne für das Team

Dschungelcamp 2017: "Honey" bekommt Angst bei der Dschungelprüfung - keine Sterne für das Team

Alle Stars müssen in die "Dschungel-Grausstellung"

Am zehnten Tag bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2017 müssen alle neun Promis zur Dschungelprüfung antreten. In der "Dschungel-Grausstellung" werden die Stars zu lebenden Ausstellungsstücken, doch einer weigert sich: Alexander "Honey" Keen. Er hat Angst, dass er keine Luft kriegt – mit verheerenden Folgen für das gesamte Team. Denn weil Honey kneift, gehen am Ende alle leer aus.

Bei dieser Dschungelprüfung ist Teamwork gefragt

Die Dschungelcamper stecken mit ihren Hälsen für die Dschungelprüfung in Durchgängen.
Die Dschungelcamper stecken mit ihren Hälsen für die Dschungelprüfung in Durchgängen.
Stefan Menne

Gemütlich warten die Dschungelcamp-Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich bei Kaffee und köstlichem Kuchen auf die Dschungel-Stars. Nachdem Marc Terenzi und Jens Büchner an Tag neun nur zwei Sterne bei der Dschungelprüfung erspielen konnten, können die Stars diesmal alle gemeinsam auf Sternenjagd gehen.

In der "Dschungel Grausstellung" müssen die Promis sich jeweils in eine Box setzen, aus der nur ihr Kopf herausschaut. Nun gilt es, insgesamt neun Begriffe zu buchstabieren. Allerdings buchstabiert nicht jeder Kandidat einen einzelnen Begriff, sondern jeweils nur einen Buchstaben des Wortes. Für jeden richtigen Begriff gibt es einen Stern. Wird der Begriff nicht korrekt buchstabiert, ist das nächste Wort an der Reihe.

Honey kneift: "Ich kriege momentan schlecht Luft"

Doch was wäre eine Dschungelprüfung ohne ein paar lustige Tierchen? Natürlich gesellen sich auch wieder Kakerlaken, Spinnen und Co. zu den Dschungel-Stars. Wahrlich kein schöner Gedanke, aber die Dschungelcamper haben Bock auf die Prüfung. Frohen Mutes eilen sie zu den Boxen und nehmen in ihren Schaukästen Platz. Doch irgendjemand fehlt, wie Sonja Zietlow bemerkt.

Tatsächlich fehlt von Dschungelcamp-Kandidat Honey jede Spur. "Es tut mir echt leid, aber momentan kriege ich eh schlecht Luft und für meinen Hals ist es eh zu eng", klagt er.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Honeys Entscheidung steht fest

"Lieber Honey, du weißt schon, wenn du es nicht machst, darf es keiner machen", erinnert Sonja Zietlow das Model. Wird er sich nach der Schatzsuche nun auch vor der Dschungelprüfung drücken?

"Ich hasse Spinnen und sitze hier drinnen, ich gebe alles, obwohl ich Spinnen und so hasse – und es ist auch eng und ich komme zurecht", wettert It-Boy Florian Wess. Während die einen versuchen, Honeys Entscheidung zu tolerieren, stößt sein bockiges Verhalten auch bei Hanka Rackwitz auf Unverständnis: "Das ist nicht dein Ernst. Bitte versuche es doch wenigstens!"

Aber für Honey steht die Sache fest. "Der Kragen ist bei mir viel, viel enger wie bei den ganzen Mädels", versucht er sich rauszureden. Doch Daniel Hartwich stellt klar: "Bei dir ist der Kragen genauso eng wie bei Jens, Gina oder Nicole." Sonja Zietlow fragt sogar explizit bei Gina-Lisa nach, ob es für sie okay ist. Die Dschungelcamp-Kandidatin bejaht dies und versucht, Honey zur Dschungelprüfung zu bewegen.

Doch es bringt alles nichts. Mit dem Satz "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" beendet "Honey" die Dschungelprüfung und alle gehen leer aus.