Hessen: 300 Kilo Spargel in Ginsheim-Gustavsburg geklaut

Diese Spargeldiebe müssen Profis gewesen sein

02. Juni 2021 - 14:57 Uhr

Erdhügel in Länge von sechs Kilometern abgeerntet

Die Polizei ist sicher: da waren Profis am Werk! Satte 300 Kilo Spargel haben dreiste Diebe bei einem nächtlichen Raubzug im hessischen Ginsheim-Gustavsburg bei Wiesbaden erbeutet. Die Gesamtlänge der abgeernteten Erdhügel beträgt sechs Kilometer, der Diebstahl dürfte also einige Zeit gedauert haben.

Rund 3.000 Euro Schaden

Ein Polizeisprecher sagte, der Spargel sei "professionell" gestochen worden. Die Diebe hätten die entsprechenden Löcher anschließend wieder geschlossen. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Ermittler auf rund 3.000 Euro.

Spargel ist in Deutschland sehr beliebt. Die Spargelsaison beginnt Mitte April und endet traditionell am 24. Juni. Durch das viel zu kalte und nasse Frühjahr wäre die Ernte in diesem Jahr überaus mäßig ausgefallen, wenn nicht viele Bauern Spargel unter sogenannten Erntetunneln anbauen würden.