RTL News>News>

Deutscher Nationalpreis für Leipziger Montagsdemonstrationen

Deutscher Nationalpreis für Leipziger Montagsdemonstrationen

Der Deutsche Nationalpreis 2014 geht an die Repräsentanten der Leipziger Montagsdemonstrationen zur Erinnerung an die friedliche Revolution in der DDR und den Fall der Mauer vor 25 Jahren. "Der Preis würdigt Menschen, deren revolutionärer Mut und deren Gewaltverzicht den Einsturz des DDR-Regimes und den Fall der Mauer bewirkten", sagte der Vorstand der Deutschen Nationalstiftung, Dirk Reimers.

Die mit 60.000 Euro dotierte Auszeichnung gehe stellvertretend an die ehemaligen Pfarrer Christian Führer (Nikolaikirche), Christoph Wonneberger (Lukaskirche) und den Bürgerrechtler Uwe Schwabe und zur anderen Hälfte an das 'Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.'.