Zum zweiten Mal in Folge

„Denn sie wissen nicht, was passiert“: Barbara Schöneberger setzt ihren Gewinner-Lauf fort

28. April 2021 - 7:58 Uhr

Michelle Hunziker vs. Barbara Schöneberger

Das finale Spiel bei "Denn sie wissen nicht, was passiert" erfordert nicht nur Grips sondern auch Durchhaltevermögen. In der Show vom 24. April mussten sich Barbara Schöneberger (47) und Thomas Gottschalk (70) gegen ihre TV-Kollegen Thomas Hermanns (57) und Michelle Hunziker (44) behaupten. Die Gast-Kandidaten waren dem Gottschalk-Schöneberger-Duo im finalen Spiel mit fünf zu drei Punkten voraus. Während die Männer ihr Wissen beweisen und Fragen beantworten mussten, hingen die Frauen an der "Wand". Eine Challenge, die Barbara bereits am 17. April bezwingen konnte. Auch am 24. April konnte sie ihren Gewinner-Lauf fortsetzen. Den Moment des Siegs gibt es in unserem Video.

Premieren über Premieren

"Denn sie wissen nicht, was passiert" hätte nicht mit einer aufregendereren Show in die Sommerpause gehen können. "Kitchen Impossible"-Star Tim Mälzer (50) übernahm nicht nur am Moderationspult, sondern schwang auch noch den Kochlöffel im Studio. Günther Jauch (64) meldete sich mit guten Nachrichten aus der Liveschalte, während Kommentator Thorsten Schorn (45) seine Corona-Erkrankung per Statement verkünden lassen musste.

Gastauftritte von Marc Terenzis und Jay Khans Band TEAM 5ÜNF sorgten für die passende musikalische Untermalung der Liveshow und machten beim ersten Spiel mit Boygroup-Klängen gute Laune. Zum Schluss bewiesen Michelle Hunziker und Barbara Schöneberger Woman-Power an der Final-Wand. Doch nur eine von ihnen konnte den Gewinn von 40.000 Euro für den Wohltätigkeitsverein ihres Teams erspielen.

Alltagshelden vom 24. April

Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk versuchten den Gewinn von 40.000 Euro für den Verein "Spatzenscheune" einzuheimsen. Der Reitverein im idyllischen Taunus bietet therapeutisches Reiten für jedes Alter an. Und auch Thomas Hermanns und Michelle Hunziker setzen sich für einen tierischen Verein ein: "Tröstende Pfoten e.V.". Leiterin Ivana Seger verriet während der Sendung, dass der durch Spenden finanzierte Verein Hunde-Therapiebegleitung anbietet. Schmerz- oder Trauerpatienten wird von den ausgebildeten Vierbeinern Trost gespendet.

Am Ende können sich die Pferdefreunde der "Spatzenscheune" über den Hauptgewinn freuen. Doch auch der Zweitplatzierte geht nicht leer aus: Für die "Tröstenden Pfoten" gibt es 10.000 Euro.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

„Denn sie wissen nicht, was passiert“ auf TVNOW

Sie haben die letzten Shows von "Denn sie wissen nicht, was passiert" verpasst? Kein Problem! Auf TVNOW können sie sich die Sendungen nochmal anschauen.

Die Liveshows am 10., 17. und 24. April können Sie parallel zur TV-Ausstrahlung ab 20:15 Uhr auch auf TVNOW im Livestream sehen.

Auch interessant