RTL News>News>

Das Verschwinden von Denise Pipitone jährt sich zum 17. Mal - die Italienische Madeleine "Maddie" McCann

Italienische Maddie McCann

Heute vor 17 Jahren verschwand Denise Pipitone - Mutter mit emotionalem Aufruf

Denise Pipitone, die italienische Maddie McCann wird noch immer vermisst #17annisenzaDenise
17 Jahre ohne Denise Pipitone, am 1. September 2004 verschwand das Mädchen vor ihrer Haustüre.
Caligiuri, Marisa [RTL NEWS], instagram.com/missingdenisepipitone

Mutter der italienischen Maddie McCann hat noch immer Hoffnung

Die Mutter, der am 1. September 2004 verschwundenen Denise Pipitone, gibt nicht auf, nach ihrer vermissten Tochter zu suchen. Heute jährt sich das Verschwinden der damals Dreijährigen zum 17. Mal. Ihre Mama, Piera Maggio, bittet Freunde, Bekannte und Ermittler darum, die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie ist davon überzeugt, ihre Tochter irgendwann wiederzufinden.

Mazara del Vallo: "Lasst uns ein Licht der Hoffnung für Denise Pipitone entzünden"

Piera Maggio gibt die Hoffnung nicht auf, ihre Tochter eines Tages lebend zu finden.
Die Mutter von Denise Pipitone bittet darum, ein Licht der Hoffnung für ihre vermisste Tochter anzuzünden. Diese Bild postete sie bei Instagram.
instagram.com/missingdenisepipitone

17 lange Jahre ohne ihre Tochter. Piera Maggio will weiter daran glauben, dass Denise noch lebt. Die damals Dreijährige wurde vor ihrem Wohnhaus in Mazara del Vallo auf Sizilien um die Mittagszeit entführt. Ihre Großmutter kochte in der Küche, während das kleine Mädchen vor der Haustüre spielte. In italienischen Dörfern nichts Ungewöhnliches, an einem Ort, wo jeder jeden kennt. Genau dort ist die kleine Denise am 1. September 2004 spurlos verschwunden – bis heute gibt es keine Spur.

Heute bittet Piera Maggio auf ihrem Instagram-Account darum: „Wer etwas weiß: sprich!“ Und postet ein Foto einer angezündeten Kerze in ihrem Wohnort Mazara del Vallo. „Lasst uns alle eine Kerze der Hoffnung für Denise anzünden.“ Außerdem bittet die Mutter darum, auf Social Media Fotos von Denise um die Welt gehen zu lassen mit dem Hashtag: #17annisenzaDenise, zu Deutsch #17JahreohneDenise.

Denise Pipitone mit ihrer Mama kurz vor ihrem Verschwinden
Suchplakat Denise Pipitone
Unbekannt, Instagram, cerchiamodenise.it

Sizilien: Verdächtige schweigen zu den Vorwürfen

Denise Pipitone ist aus einer Affäre entstanden, Mutter und Vater von Denise waren beide liiert, als sie sich ineinander verliebten. Dann wurde Piera plötzlich mit Denise schwanger. Piera Maggio hat bis heute den Verdacht, dass die Ex von Denise Vater, Anna Corona, und Denises Halbschwester, Jessica Pulizzi, mit dem Verschwinden ihrer Tochter zu tun haben. Immer wieder standen die beiden vor Gericht, immer wieder sollen sie sich laut italienischen Medien, in Aussagen widersprochen haben. Doch nie haben die Beweise ausgereicht und bis heute Schweigen Anna und Jessica zu den Vorwürfen oder beteuern ihre Unschuld. (mca)