Dance Dance Dance 2017: Christine Neubauer und Gedeon Burkhard müssen nach Show 4 gehen

Dramatische Entscheidung vor dem Halbfinale

Was für Schock! Nach allen Auftritten der vierten "Dance Dance Dance"-Show teilen sich zwei Tanzpaare den letzten Platz: Sowohl Christine Neubauer und Gedeon Burkhard, als auch David und Suzan Odonkor haben insgesamt 47 Punkte bekommen. Da muss sich die Jury ihrer bisher größten emotionalen Herausforderung bei "Dance Dance Dance" stellen und eine harte Entscheidung treffen: Für Christine und Gedeon ist die Tanz-Zeit in der Show vorbei.

Fassungslosigkeit bei der Jury und den Promis

Entsetzte Gesichter bei der Verkündung des End-Punktestands – damit haben weder die Promis noch die Jury gerechnet. Obwohl Gedeon mit seinem Solo zu "Gangnam Style" von Psy bei der Jury 27,5 Punkte holte, müssen er und Christine erneut zittern. So ergeht es auch Suzan und David, die ihr Niveau der Vorwoche bei ihrem gemeinsamen zu Auftritt zu "Bailando" von Enrique Iglesias nicht halten konnten. Doch dieses Mal ist die Entscheidung weitaus dramatischer als je zuvor, denn die beiden Tanzpaare haben exakt dieselbe Punktezahl ertanzt.

Eine "krasse" Aufgabe für die Jury

Mit jeweils 47 Punkten teilen sich die beiden "Dance Dance Dance"-Paare am Ende den letzten Platz. Eine Patt-Situation, die nur die Jury auflösen kann: Ruth Moschner, DJ BoBo und Cale Kalay müssen festlegen, welches Paar in der nächsten Show weitertanzen darf. Getroffen und ungläubig schaut Ruth die Promis an. "Das ist krass", meint sie geknickt. Auch Cales und DJ BoBos Blicke sind wie versteinert, als sie ihre Entscheidung auf einen Zettel schreiben. Cale macht den Anfang: Suzan und David sollten seiner Meinung nach weitertanzen. Seine Jury-Kollegin Ruth sorgt dann für die vorzeitige Entscheidung als auch sie das Ehepaar in der nächsten Show sieht. Für Christine und Gedeon hat es sich damit leider ausgetanzt.

Alles zu Dance Dance Dance