Der große Geschmacks-Check

Coca Colas neuer Energydrink: Die Unterschiede zu Red Bull & Co.

3. Juni 2019 - 13:39 Uhr

So schmeckt Coca Colas neuer Energydrink

Im April hat Coca Cola angekündigt, einen eigenen Energydrink herauszubringen. Jetzt steht der neue Drink in der Supermarktregalen. Wir haben den Geschmackstest gemacht und zeigen im Video, ob der neue Coca-Cola-Energydrink* anders als Red Bull & Co. schmeckt.

Guarana statt Taurin

In Coca Colas neuem Energydrink* steckt viermal mehr Koffein als in der normalen Cola. Aber gibt es Unterschiede zu vergleichbaren Energydrinks? Ernährungsexpertin Ursula Klein hat den Energydrink von Coca Cola mit dem Platzhirschen Red Bull* und einem Energydrink vom Discounter verglichen.

Der Energydrink von Coca Cola enthält 80 Milligramm Koffein pro 0,25-Liter-Dose. Das ist die gleiche Menge wie bei Red Bull. Nur der Energydrink vom Discounter hat mit 75 Milligramm Koffein eine geringfügig niedrigere Menge. Einen Unterschied dürfte man aber kaum merken.

Der Energydrink von Coca Cola enthält Guarana als Wirkstoff. Konkurrenzprodukte wie Red Bull oder Monster setzen dagegen auf Taurin. "Taurin kann in Verbindung mit Zucker, Alkohol oder Koffein ungesunde Nebenwirkungen haben", erklärt Ernährungsexpertin Ursula Klein. Guarana hat einen pflanzlichen Ursprung und gilt als die bessere Alternative.

Wie bei allen anderen Energydrinks gilt: Die Aufputsch-Getränke gehören nicht in Kinderhände. Denn zu viel Koffein kann bei Kindern sogar tödliche Folgen haben.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.