Drei Proben positiv getestet

China: Behörden verfolgen Eiscreme, die angeblich mit Corona verseucht ist

© Lucky Dragon

15. Januar 2021 - 18:26 Uhr

Kann Corona über Lebensmittel übertragen werden?

Die Behörden in der nordchinesischen Stadt Tianjin verfolgen Eis, das angeblich mit dem Coronavirus kontaminiert ist. Drei Proben wurden positiv auf das Virus getestet, heißt es seitens chinesischer Medien.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

1662 Mitarbeiter in Quarantäne

Am Donnerstag sollen 1.662 Mitarbeiter eines Unternehmens unter Quarantäne gestellt und nukleinsäuregetestet worden sein. Davon seien 700 negativ auf COVID-19 getestet, die Testergebnisse der verbleibenden 962 Personen sind noch abzuwarten, so berichten es chinesische Medien.

Das Eis sei mit Milchpulver aus Neuseeland und Molkepulver aus der Ukraine hergestellt worden sein. Die Behörden rieten den Anwohnern, die das Produkt möglicherweise gekauft haben, ihre Gemeinden darüber zu informieren.

Kann Corona überhaupt in Eis überleben?

Coronaviren sind relativ widerstandfähig und können auch in sehr kalten Temperaturen überleben. "Coronaviren können locker Minus 20 Grad ab und das auch über zwei Jahre. Die Wahrscheinlichkeit hier ist doch aber sehr, sehr gering, alleine wegen des Herstellungsprozesses." so Medizinjournalist Dr. Christoph Specht. "Hier geht es ja darum, eine Erklärung dafür zu finden, dass das Virus nicht in China vom Tier auf den Menschen sprang, sondern von einem anderen Land importiert wurde. Da versucht China schon seit vielen Monaten immer wieder Fälle zu finden, wo das Virus über Produkte aus dem Ausland nach China importiert wurde."

Kann Corona über Lebensmittel übertragen werden? Diese Infektionsgefahr geht von Fleisch, Obst und Co. aus.