Porsche McGregor-Sims wurde nur 27 Jahre alt

Model stirbt einen Tag nach Krebs-Diagnose

Porsche
Porsche McGregor-Sims

Mutter erhebt schwere Vorwürfe gegen Mediziner

Tragischer Tod eines britischen Models. Porsche McGregor-Sims starb nur einen Tag, nachdem bei der 27-Jährigen Krebs diagnostiziert worden war. Ihre Mutter erhebt schwere Vorwürfe gegen die Ärzte, die den Tumor ihrer Tochter nicht rechtzeitig erkannten. Das berichten britische Medien.

Arzt: "Ich entschuldige mich dafür, dass ich mich geirrt habe"

Model
Das Model liebte es, Fotos von sich in sozialen Netzwerken zu teilen

Die junge Frau aus Portsmouth starb im April 2020. Jetzt wurde bekannt, dass sie zuvor mehrere Ärzte besuchte, weil sie heftige Unterleibsschmerzen und starke Blutungen hatte. Ihr Hausarzt verwies 2019 sie laut "Daily Mail" an einen Gynäkologen. Der habe "hormonelle Probleme" diagnostiziert und auf eine eingehende Untersuchung verzichtet. Das sei nicht sinnvoll, da sie noch so jung sei.

Im März 2020 klagte sie dem Bericht zufolge über Atemprobleme. Ihr Hausarzt verschrieb Porsche Antibiotika. Weil sich ihre Symptome verschlimmerten, nahm der Arzt an, sie sei mit Corona infiziert und überwies sie in ein Krankenhaus. Dort sei Gebärmutterhalskrebs diagnostiziert worden. Nur einen Tag nach der Diagnose starb die junge Frau.

Bei einer Anhörung über den Fall erhob Porsches Mutter Fiona Hawke schwere Vorwürfe gegen den Gynäkologen: "Sie haben das Grundlegendste nicht getan - sie nicht intern untersucht. Eine der einfachsten und grundlegendsten Methoden, um jemanden auf Gebärmutterhalskrebs zu untersuchen." Der Arzt hab daraufhin gesagt: "Ich entschuldige mich dafür, dass ich mich geirrt habe", so die "Daily Mail" weiter.