RTL News>News>

Brand auf Mallorca: Augenzeugin entlastet Kegelbrüder

13 Freunde sitzen nach Feuer im "Why not Mallorca?" in Haft

Brand auf Mallorca - Augenzeugin: Die deutschen Kegelbrüder waren es nicht

Auf diesen Balkonen feierten die Kegelbrüder auf Mallorca.
Auf diesen Balkonen feierten die Kegelbrüder auf Mallorca.
RTL

von Jan Dafeld und Eva Rullmann

Seit fast zwei Wochen sitzen die Kegelbrüder des Clubs „Stramm am Tisch“ mittlerweile auf Mallorca in Haft. Die 13 Freunde sollen auf der Ferieninsel eine Bar in Brand gesetzt haben, vom Balkon ihres Hotels aus. Doch sitzen die Urlauber womöglich unschuldig im Knast? RTL hat mit einer Augenzeugin des Feuers gesprochen. Sie glaubt: Die Kegelbrüder waren es nicht.

Augenzeugin hat Kegelbrüder im Hotel auf Mallorca feiern sehen

„Am Tag des Brandes hatte ich keine Kunden in meinem Laden und ging daher nach draußen“, erzählt Maria, die einen Supermarkt gegenüber des Hotels der Kegler besitzt. „Es gab Musik, sie haben gesungen und gespielt. Leute, die so feiern, habe ich hier schon oft gesehen.“

Wo genau die Kegelbrüder gefeiert hätten wollen wir von Maria wissen. Sie zeigt es uns: „Sie befanden sich, wenn wir von rechts zählen, auf dem dritten Balkon, im zweiten und dritten Stockwerk“, sagt sie.

Die Balkone des Hotels können Sie oben auf dem Foto sehen.

Lese-Tipp: Können die 13 Kegelbrüder heute frei kommen?

Augenzeugin über Brand am Ballermann: "Erscheint mir unmöglich"

Maria besitzt einen Supermarkt gegenüber von dem Hotel.
Maria besitzt einen Supermarkt gegenüber von dem Hotel.
RTL

Die Aussagen der Zeugin machen stutzig. Denn: Die Balkone der Männer befanden sich demnach mehrere Meter vom Dach der Bar „Why not Mallorca?“ entfernt. Dass die Kegelbrüder aus dieser Entfernung Alkohol auf das Dach schütten und diesen anschließend anzünden konnten, erscheint unwahrscheinlich.

Das glaubt auch Maria: „Wenn weitere Personen an der Ecke standen, die ich nicht sehen konnte, dann kann ich es nicht beurteilen“, sagt die Supermarkt-Besitzerin. „Aber von der Stelle, wo ich die Jungs gesehen habe, erscheint es mir unmöglich, eine Zigarette zu werfen, die unten auf dem Dach landet.“

Lese-Tipp: Brand in Ballermann-Kneipe: Waren einige der Party-Kegelbrüder Feuerwehrleute?

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Anwalt der Kegelbrüder: Zwei Unbekannte haben Brand am Ballermann verursacht

Und nicht nur das: Gegenüber der „Mallorca Zeitung“ sagt die Zeugin auch, dass die Urlauber den Alkohol, den sie getrunken haben, überhaupt nicht hätten anzünden können: „Ich habe nur Bierdosen gesehen, keinen hochprozentigen Alkohol.“

Die gleichen Angaben habe sie bereits gegenüber der spanischen Polizei gemacht, sagt Maria zu uns. Die Ermittler gehen offenbar davon aus, dass die Kegelbrüder über die Geländer gesprungen und so auf einen der Balkone an der Ecke des Hotels geklettert sind.

Damit stützt die Zeugin die Darstellung des Anwalts der 13 Deutschen. Dieser hatte bereits am Wochenende erklärt, dass seine Mandanten das Feuer nicht hätten verursachen können. Auf einem Video sei zudem zu sehen, wie zwei Männer etwas auf das Dach der Bar gießen. Und: Keiner der beiden sei einer der inhaftierten Kegelbrüder.