Ein Satz mit X...

Boris Becker muss einstecken: Fan-Spott für dieses neue Posting

Boris Becker muss einstecken Fan-Spott für dieses neue Posting
00:29 min
Fan-Spott für dieses neue Posting
Boris Becker muss einstecken

30 weitere Videos

Boris Becker (55) ist seit Dezember wieder ein freier Mann – und hat in den Monaten nach seiner Verurteilung offenbar einiges für sich mitnehmen können. Mit einem vielsagenden Zitat möchte die Tennislegende die rund 306.000 Instagram-Fans an seiner neu gewonnenen Weisheit teilhaben lassen. Doch irgendwie geht der Schuss nach hinten los. Welches Posting, dem Ex-Profisportler Hohn und Spott bescherte, das sehen Sie oben im Video.

Boris Beckers Follower lassen keine Gnade walten

Boris Becker teilt auf seinem Profil diesen Spruch: „Drei Dinge, die man privat halten sollte: Liebesleben, Einkommen und den nächsten Schritt.“ Zumindest an den ersten beiden Punkten haperte es bislang – das wissen die Fans nur zu gut! Und so trudeln prompt jede Menge hämische Kommentare ein. „Dein Einkommen...“, hält ein User mit einem vor Lachen weinenden Emoji fest. „Sind das deine Vorsätze für 2040“, hakt ein anderer spöttisch nach. „Sorry Boris, aber das sagt der Richtige“, „Diese Sprüche haben dich leider nicht viel weiter gebracht, Boris“ und „Du hast nichts gelernt, Boris“, lauten weitere kritische Kommentare.

Aber es gibt auch Nutzer, die für das einstige Tennis-Ass in die Bresche springen und festhalten, dass er durchaus aus seinen Fehlern der Vergangenheit gelernt haben könnte. „Es ist nie zu spät, etwas zu lernen, guter Schachzug, Boris“, „Ja, du hast es verstanden“ und „Bitte tu’ das auch“, schreiben die Befürworter.

So geht es für Boris Becker jetzt weiter

Was erwartet Boris Becker in seiner Zukunft? Einreiseverbot & finanzielle Sorgen
05:45 min
Einreiseverbot & finanzielle Sorgen
Was erwartet Boris Becker in seiner Zukunft?

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Neue Frise, neuer Job

Seit Boris Becker aus der Haft entlassen wurde und zurück in Deutschland ist, standen bereits einige Veränderungen für ihn an. Zunächst einmal optisch – der 55-Jährige hat sich nämlich kürzlich die Haare abrasiert – und das pünktlich zu seinem beruflichen Neuanfang. Der dreimalige Wimbledon-Sieger ist bei den Australian Open wieder als Experte für Eurosport aktiv. „Ich bin wieder in Frieden und Freiheit“, freute sich Boris Becker bei seinem TV-Comeback – und um die ein oder andere Weisheit reicher! (dga)