RTL News>Trending>

Bodybuilder Valdir Segato (55) ist tot: Brasilien-Hulk spritzte sich Öl in die Muskeln

An seinem Geburtstag verstorben

Er spritzte sich Öl in die Muskeln! Brasilien-Hulk Valdir Segato (55) ist tot

Muskelmann Valdir Segato
Valdir Segato ist im Alter von 55 Jahren verstorben.
Valdir Segato

Sein 55. Geburtstag sollte gleichzeitig sein Todestag werden: Der brasilianische Bodybuilder Valdir Segato ist am Dienstag, den 26. Juli 2022, verstorben, wie die Newsagentur „UOL News“ berichtet. Der „Hulk“ aus Brasilien wurde vor allem dadurch berühmt, weil er sich ein Ölgemisch unter die Haut spritzte, um seine Muskeln weiter künstlich zu vergrößern.

Valdir Segato in den sozialen Netzwerken für seine Muskeln gefeiert

Valdir Segato, in den sozialen Netzwerken besser bekannt als Valdir Synthol, war ein aufstrebender Bodybuilder aus Brasilien, der rund 1,7 Millionen Follower auf TikTok um sich versammelte. Der Spitzname Synthol bezieht sich dabei auf ein Gemisch verschiedenster Öle, das missbräuchlich im Bodybuilding verwendet wird, um die Muskeln zu vergrößern. Segato verwendete extrem hohe Dosen dieses Ölgemischs, um sich falsche Muskeln aufzubauen und in Hulk persönlich zu verwandeln. Der Bodybuiler behauptete stets, er habe sich auf seinem Weg zur Verwandlung seines Körperbaus von Arnold Schwarzenegger inspirieren lassen.

Doch Segato hatte nicht nur Fans: In der Bodybuilding-Community soll er umstritten gewesen sein, weil er dem Sport durch sein Spritzen negative Aufmerksamkeit schenkte.

Familie bestätigte seinen Tod

Seine Familie bestätigte den Tod des 55-Jährigen, der genau an seinem Geburtstag, starb. Segato soll sich krank gefühlt und den Notdienst angerufen haben. Im Krankenhaus soll er kurze Zeit später verstorben sein. Die Todesursache wurde bisher nicht bekannt gegeben. Ob es an dem Injizieren des Öls liegt, ist nicht belegt. Ärzte sollen den Brasilianer aber immer wieder vor dem missbräuchlichen Gebrauch gewarnt haben. (vdü)