Drama in Brandenburg

Vermisster Achtjähriger tot aus See bei Potsdam geborgen

23. Juni 2021 - 11:21 Uhr

Badeausflug in Michendorf endet tödlich

Ein acht Jahre alter Junge ist am Montagabend bei einem Badeausflug mit seinen Eltern am Großen Lienewitzsee im brandenburgischen Michendorf zwischen Potsdam und Beelitz ums Leben gekommen. Der Junge aus Michendorf war seit 18 Uhr vermisst worden, erst zwei Stunden später konnte er geborgen werden.

Kind konnte nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden

Nach einer Suchaktion hatte die Polizei im Verlauf des Abends auf Twitter die Nachricht geteilt: "Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen konnte das Kind nur noch leblos geborgen werden. Die Umstände werden geprüft. Unser Beileid gilt den Angehörigen." Zuvor hatte die Polizei noch eine Vermisstenmeldung gestartet und um Hinweise gebeten. In dem Aufruf war das Kind als circa 1,30 Meter groß mit blonden, kurzen Haaren und dunkelblauer "Bayern München"-Badehose bekleidet beschrieben. Zwei Stunden später folgte dann der Tweet mit der Nachricht vom Tod des Jungen.

Auch interessant