Baden-Baden

Impfschlange zu lang - Vermieter kündigt Arztpraxis!

Kündigung des Mietvertrags einer Arztpraxis wegen zu langer Warteschlange
Kündigung des Mietvertrags einer Arztpraxis wegen zu langer Warteschlange
© deutsche presse agentur

09. Dezember 2021 - 11:17 Uhr

Mietvertrags-Kündigung wegen zu langer Impfschlange

Einem Allgemeinmediziner wurde laut Medienberichten in Baden-Baden der Mietvertrag seiner Praxis gekündigt. Die Begründung: die Impfschlange sei zu lang. Laut der BILD-Zeitung handelt es sich bei dem Arzt um Dr. med. Egon Burg. Als die sogenannten "Impf-Offensive" vom Sozialministerium im November angekündigt wurde, machte der Allgemeinmediziner sofort mit. Doch nun gibt es ein Problem.

Das Treppenhaus ist kein Wartezimmer

An seinen freien Nachmittag impft der Arzt laut BILD-Informationen jeweils bis zu 50 Menschen. Das Problem: dutzende standen bei den Terminen im Treppenhaus. Der Vermieter kündigt dem Allgemeinmediziner mit der Begründung: es sei laut Hausordnung "nicht zulässig, das Treppenhaus als Wartebereich für Ihre Patienten zu nutzen". Die Begründung richtet sich offenbar nicht gegen das Impfen, sondern lediglich um den Missbrauch des Treppenhauses als Wartezimmer. (ttr)