Die richtige Badehose finden

Badehosen: Diese Schnitte und Farben sind im Trend

11. August 2020 - 18:03 Uhr

Bitte keine engen Speedo-Modelle!

Hauteng und so knapp wie möglich wie die Buxen von Schlagerstar Michael Wendler? Für viele ein Graus – gelten Speedo-Badehosen doch seit Jahren als das absolute Mode-No-Go. Aber worauf sollte Mann beim Kauf der Badehose eigentlich achten, um am Strand oder Badesee eine gute Figur zu machen? Unsere RTL-Mode-Expertin Tanja Comba weiß, was es braucht, um die perfekte Badehose zu finden. Ihre Checkliste und welche Badehosen 2020 angesagt sind, zeigen wir im Video.

Wie findet man die richtige Badehosen-Länge?

Das A und O bei der richtigen Badehose: die passende Länge. Ganz wichtig ist, dass sie den Körper nicht staucht und damit kleiner macht. Mit welchem einfachen Trick jeder sofort die perfekte Badehosen-Länge für seine Größe findet, erklärt unsere Mode-Expertin Tanja Comba im Video.

Diese Badehosen-Farben sind im Trend

Bei den Farben der Badehosen gilt: je bunter, desto besser! Männer dürfen sich in diesem Sommer an Knallfarben und schrille Muster wagen. Aber sie sollten nicht wahllos zugreifen – große Muster etwa können schnell etwas auftragen. Und auch Neonfarben machen gerade am Sommeranfang oft blass.

Trend: Gemusterte Badehosen

Badehose von Dedicated
Trendy Print-Badehose von Dedicated.
© Dedicated

Im Trend sind bunt gemusterte Hosen! Diese passen super in die warme Jahreszeit und machen gute Laune. Die Muster machen eine einfache Hose interessanter und können sogar optisch die Figur verändern. Tipp: Vertikale Streifen strecken, aber Muster lenken generell die Aufmerksamkeit auf die Badehose. So schaffen sie Dimensionen und lenken von Problemzonen ab. Dieser Trend passt, wenn Sie diesen Sommer gern ein auffälligeres Modell ausprobieren möchten.

Diese Badeshorts mit Zitronenmuster* ist derzeit ein heißer Tipp. Das spritzige Muster passt perfekt in den Sommer und sorgt für optische Erfrischung. Die Farbgebung macht sich besonders gut bei sonnengebräunter Haut.

  • Preis: 59,99 Euro

🛒 Zum Angebot bei Ansons: Dedicated-Badehose mit Tunnelzug*

Hingucker: Badehosen in Neonfarben

Badeshorts von Moodoz.
Coole Neon-Bermuda-Shorts von Moodoz.
© Moodoz

Neben auffälligen Mustern sind auch auffällige Farben beliebt. Der Hingucker sind Badehosen in knalligen Neonfarben. Besonders zu gebräunter Haut passen diese Trendteile sehr gut. Diese Saison sind vor allem Neongelb und Neonpink im Trend.

Diese sportliche Neon-Shorts* passt genau in diesen Trend. Neben Neongelb sind noch drei andere Farben erhältlich, da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Dieses Modell ist etwas kürzer geschnitten, das ist sehr gut für kleinere Männer und staucht auch bei geringer Körpergröße nicht.

  • Preis: 15,95 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Moodoz-Badeshorts*

Wie Sie enge Badehosen tragbar machen können

Badehose von Adidas.
Enge Boxer-Badehose von Adidas.
© Adidas

Wenn Sie auf Ihre Speedo-Badehose nicht verzichten möchten, können Sie die Schwimmhose mit diesen Tipps tragbar machen. Besonders wichtig: Bei der engen Passform lieber ein längeres Modell wählen! Das schmeichelt nicht nur der Figur, es ist auch weniger freizügig. Sportliche Modelle können Sie so trotz des hautengen Schnitts tragen und beim Schwimmen von der ergonomischen Form profitieren.

Diese enge Boxer-Badehose von Adidas* ist ein gutes Beispiel. Der enge Schnitt wird mit Boxer-Shorts-Länge und schlichter Farbe ausgeglichen. Der sportliche Look macht die Hose auch am Strand tragbar.

  • Preis: ab 34 Euro

🛒 Zum Angebot bei Otto: Adidas-Performance-Badeshorts*

Welche Badehose passt zu welcher Figur?

Welche Badehose passt zu welcher Figur?
Welche Badehose passt zu welcher Figur?
© RTL

Generell gilt: Wer groß und muskulös ist, kann eigentlich jede Badehose tragen. Große, schlanke Männer sollten keine zu kurze Badehose wählen, um nicht schlaksig zu wirken. Kräftige Männer tragen am besten einfarbige Shorts oder solche mit kleinen Mustern. Wer schlank und sportlich ist, kann auch zu Modellen mit engerem Bein greifen.

Wer eher klein ist, sollte darauf achten, dass die Badehose nicht zu lang ist und damit noch kleiner macht. Gerade kleine, kräftige Männer können ihre Beine mit kurzen Badehosen optisch etwas verlängern und mit vertikalen Streifen sogar ein paar Kilos wegschummeln.

Besonders wichtig: Männer mit einem Bäuchlein sollten zu eng sitzende Modelle vermeiden und lieber Shorts mit einem elastischen Hosenbund wählen.

Sie möchten noch mehr Infos? Hier zeigen wir Ihnen die Dos und Don'ts in Sachen Badehosen für Herren.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.