Weil sein Haus in Flammen steht

Mann springt aus Fenster und verletzt sich schwer

Die Ursache für das Feuer in Bad Nauheim ist noch unklar.
Die Ursache für das Feuer in Bad Nauheim ist noch unklar.
© imago images/Die Videomanufaktur, Martin Dziadek via www.imago-images.de, www.imago-images.de

11. Oktober 2021 - 9:28 Uhr

Fluchtweg aus den Flammen versperrt

Bei einem Brand in Bad Nauheim in der Wetterau musste ein 36-Jähriger aus einem Fenster springen, um sich vor den Flammen zu retten. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Nach Angaben der Feuerwehr stand die Holztreppe im Haus in Flammen – der Fluchtweg war versperrt. Andere Bewohner des Hauses und ein Hund wurden mit einer Drehleiter gerettet – darunter auch zwei Kinder.

Schwierige Löscharbeiten und eine halbe Millionen Euro Schaden

Innerhalb kürzester Zeit stand das erste Stockwerk und der Dachstuhl des Hauses voll in Flammen. Mit einem Sprung aus dem Fenster im ersten Stock konnte sich ein 36-Jährige Mann gerade noch retten. Der Weg nach draußen über die Holztreppe war durch die Flammen versperrt. Auch im zweiten Stock befanden sich Bewohner. Sie wurden im letzten Moment von der Feuerwehr mit einer Drehleiter gerettet – darunter auch zwei Kinder und ein Hund. Insgesamt sechs Menschen kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus.

Warum es gegen 22:00 Uhr zu dem Feuer kam, ist bislang noch unklar. Die Feuerwehr vermutet, die Flammen seien auf das Dach des Hauses übergesprungen. Die Löscharbeiten dauerten bis in den frühen Morgen noch an. Dabei hatte die Feuerwehr Schwierigkeiten, an die Rückseite des Hauses heranzukommen. Die Polizei schätzt den Schaden auf eine halbe Millionen Euro. Außerdem habe das Löschwasser im Nachbarhaus einen Schaden von 200.000 Euro verursacht. (mlu)