Diesen Männern gibt Melissa keine Chance mehr

Bachelorette-Kandidat Rouven: „Meine erste Intention war es, meinen Namen zu vermarkten"

26. Oktober 2020 - 11:22 Uhr

Melissa greift durch und trennt sich von 4 Kandidaten

19 Kandidaten sind noch übrig, unter denen Bachelorette Melissa ihren Traummann finden kann. Doch schon in der zweiten "Nacht der Rosen" muss sie wieder die Spreu vom Weizen trennen und Kandidaten verabschieden. Bei drei der Jungs sieht Melissa keine gemeinsame Zukunft: Deswegen verabschiedet sie Florian, Emre, Alexander und Rouven. Die Reaktionen der Ausgeschiedenen zeigen wir oben im Video.

Rouven und Florian wollten ihre Namen vermarkten

In der ersten Folge hat Bachelorette Melissa Damilia Adriano nach Hause geschickt. Der war von seinem Ausscheiden gar nicht begeistert und zischte mit einer Wut-Aktion von dannen. Auch in der zweiten "Nacht der Rosen" muss Melissa sich von einigen Kandidaten trennen. Auf Dates und in Gesprächen vor der Rosenvergabe kann sie sich nochmal ein besseres Bild von den Männern machen: Wer sucht wirklich nach der Liebe und wer will nur Fame?

Rouven hat sich durch sein Gespräch mit Melissa wohl selbst ins Aus geschossen. Eigentlich habe er fest mit einer "Barbie" gerechnet und daher stecken hinter seiner Teilnahme andere Absichten, als die Bachelorette für sich zu gewinnen. Das gibt er selbst zu: "Meine erste Intention war es, meinen Namen zu vermarkten." Ein Austausch, der der 25-Jährigen übel aufstößt, denn genau davor hatte sie Angst: Dass Kandidaten nur teilnehmen, um sich selbst zu pushen. Übrigens: Auch Florian, der bereits bei der RTL-Datingshow "Take Me Out" mitgemacht hatte, gab im RTL-Interview zu, dass er sich bekannt machen wollte: "Mein Lebenstraum ist es, mit meinem Nachnamen bekannt zu werden."

Fest steht: Melissa zieht aus den Gesprächen ihre Konsequenzen und schickt Rouven zusammen mit Florian, Alexander und Emre nach Hause. Letzterer hatte die 25-Jährige zuvor mit seiner Kuss-Attacke abgeschreckt. Sie greift also hart durch...

„Die Bachelorette“ auf TVNOW sehen