Genau aufgedeckt

Baby Lilibet Diana: DAS bedeutet der Name von Meghans & Harrys erster Tochter

Herzogin Meghan und Prinz Harry freue sich über Nachwuchs.
Herzogin Meghan und Prinz Harry freue sich über Nachwuchs.
© dpa, Frank Augstein, bsc exa

07. Juni 2021 - 11:00 Uhr

Prinz Harrys und Herzogin Meghans Tochter trägt einen besonderen Namen

Nun ist ihre Familie endlich komplett. Prinz Harry und Herzogin Meghan sind zum zweiten Mal Eltern geworden, wie sie am Sonntag, den 06. Juni öffentlich verkündet haben. Ihr Töchterchen, das bereits am 04. Juni still und heimlich das Licht der Welt erblickt hat, trägt einen Namen, der alle verblüffen dürfte. Wir verraten, wie viel Geschichte wirklich dahinter steckt.

Was hinter Lilibet Diana Mountbatten-Windsor steckt

Lilibet 'Lili' Diana Mountbatten-Windsor – das ist der Name, mit dem das jüngste Mitglied der britischen Königsfamilie ins Leben startet. Ein Name, der Seinesgleichen sucht, schließlich bildet er nicht nur mehrere Generationen der britischen Krone ab, sondern könnte auch emotionaler kaum sein.

Lilibet

Queen Elizabeth höchstpersönlich hatte sich bereits als junges Mädchen den Spitznamen Lilibet verpasst, mit dem sie über Jahrzehnte hinweg privat angesprochen wurde. Der Letzte, der sie liebevoll als Lilibet betitelt hatte, soll ihr kürzlich verstorbener Ehemann Prinz Philip (†99) gewesen sein. Mit seinem Tod verschwand auch Lilibet. Dabei steckt hinter dem Namen eine lange Geschichte. Er steht für den kometenhaften Aufstieg des royalen Mädchens zur Queen, das den britischen Thron seit fast 70 Jahren besetzt – so lange wie kein anderer Royal vor ihr.

Laut "baby-vornamen.de" bedeutet Lilibet übrigens soviel wie "Gott ist vollkommen, bei Gott ist die Fülle."

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Diana

Es gibt wohl nichts emotionaleres, als den Namen einer verstorbenen Person in Ehren zu halten und weiterzutragen. Umso berührender ist es, dass Prinz Harry, der bis heute mit dem Tod seiner Mama Lady Diana zu kämpfen hat, seine Tochter nach ihr benannt hat. Diana starb 1997 bei einem Autounfall in einem Pariser Tunnel, nachdem sie von Paparazzi verfolgt und bedrängt worden war. Bis heute kommen immer mehr Details über ihr bewegtes Leben, ihr Leiden und ihren Tod an die Öffentlichkeit. Wie Diana früher leidet auch ihr Sohn Harry heute unter psychischen Problemen, wie er kürzlich in seiner Doku "The Me You Can't See" verraten hat. Vielleicht kann Harry mit der süßen Namensweitergabe endlich ein Stück weit mit der Vergangenheit abschließen und sich auf die Zukunft seiner Tochter konzentrieren.

Im Lateinischen steht Diana übrigens für die Göttin der Jagd.

Mountbatten-Windsor

Dieser Nachname ist keinem Geringeren als Prinz Philip zu verdanken. Immerhin symbolisiert die englische Form Mountbatten seine Zugehörigkeit zum deutschen Adelsgeschlechts Battenberg. Als Philip 1947 die Queen geehelicht hat, hat er sämtliche Adelstitel abgelegt, um künftig nur noch als Duke of Edinburgh zu dienen. Es dürfte ihn jede Menge Überzeugungskraft gekostet haben, seine Ehefrau – die britische Königin – davon zu überzeugen, den eigentlichen Nachnamen der britischen Königsfamilie (Windsor) in Mountbatten-Windsor zu ändern. So kurz nach seinem Tod gewinnt dieser männliche Einsatz noch mehr an Bedeutung.

Lilibet Diana: Namenswahl von Harry und Meghan spaltet die royalen Fans

Dass der Name von Baby Nummer zwei nicht bei allen royalen Fans gut ankommt, zeigen die Reaktionen im Netz. Unser RTL-Royal-Experte Michael Begasse hat die Aufregung eingeordnet und verraten, was er vom royalen Babynamen hält.

Auch interessant