Nach emotionaler Rede - Erstes Interview der Grünen-Kanzlerkandidatin

Annalena Baerbock: Wollen uns nicht „von anderen treiben lassen"

20. April 2021 - 8:47 Uhr

So will Baerbock den Wahlkampf mit den Grünen führen

Die neue Spitzenkandidatin von Bündnis90/Die Grünen, Annalena Baerbock, sagte heute im RTL-Interview, der größte Fehler, den die Grünen im Wahlkampf machen können, wäre "uns von anderen treiben zu lassen, denn so verändert man nicht etwas, sondern ist nur der Getriebene."

Baerbock setzte sich gegen Robert Habeck durch

Die Grünen-Chefin sagte außerdem, sie habe großen Respekt und Demut vor der neuen Herausforderung. Auf die Frage, warum sie sich am Ende gegen Mit-Parteichef Robert Habeck durchgesetzt hat, sagte sie: "Wir haben gemeinsam unterschiedliche Aspekte abgewogen, immer viel miteinander gesprochen und nicht geschont dabei und dann für uns gemeinsam diese Entscheidung getroffen.

Kandidatur mit Familie abgesprochen

Annalena Baerbock wäre die erste Kanzlerin mit einer jungen Familie. Sie hat zwei Töchter, die 2011 und 2015 geboren wurden. Das sei eine große Herausforderung, sagt sie: "Ich habe diese wichtige Entscheidung mit meiner Familie, mit meinem Mann, abgesprochen, denn nur mit dem gemeinsamen Rückhalt in der Familie kann sowas funktionieren."

Wäre Annalena Baerbock eine gute Bundeskanzlerin?

Seitenhieb auf Unions-Machtkampf

Auch eine Spitze gegen den Machtkampf zwischen Armin Laschet und Markus Söder ließ sich die Grünen-Kanzlerkandidatin nicht nehmen. Welche, das sehen Sie in unserem Video.

Auch interessant