Bald-Mama zählt die Tage bis zur Geburt

Anna-Maria Ferchichi verrät ihren Bauchumfang: "Hat sich exakt verdoppelt!"

Anna-Maria Ferchichi und Bushido erwarten Drillinge.
Anna-Maria Ferchichi und Bushido erwarten Drillinge.
© Instagram

31. Oktober 2021 - 11:11 Uhr

Drillingsschwangerschaft bringt körperliche Schwierigkeiten mit sich

So langsam dürfte Bald-Drillings-Mama Anna-Maria Ferchichi (39) die Tage bis zur Geburt ihrer kleinen Mädchen zählen: Fast hat sie ihr Ziel, die 35. Schwangerschaftswoche, erreicht! Für diesen Meilenstein nimmt die 39-Jährige auch viele körperliche Beschwerden in Kauf: Die haben nämlich vor allem in der letzten Zeit zugenommen. Kein Wunder, denn schon jetzt trägt Anna-Maria rund 26 Kilo mehr mit sich herum, verrät sie. Auch ihre Babykugel ist beachtlich. Via Instagram zeigt sie jetzt, welchen Umfang ihre Körpermitte mittlerweile hat.

Anna-Maria Ferchichi: "Mein Bauchumfang hat sich exakt verdoppelt"

Anna-Maria Ferchichi
Anna-Maria Ferchichi zeigt ihren Bauchumfang im neunten Monat.
© Instagram

Das Maßband zeigt: Stolze 120cm Bauchumfang hat Anna-Maria mittlerweile. "Mein Bauchumfang hat sich exakt verdoppelt", realisiert sie nicht ohne Schock, wie die beigefügten Emojis zeigen. Dass die werdende Mami ihren Bauch als extrem groß erachtet, hat sie schon oft erzählt. Zuletzt scherzte sie noch, dass erst ein Meter Bauch einen Raum betreten würden, bevor sie als Person hinterher kommen würde. Jetzt ist klar: Es ist sogar etwas mehr als ein Meter Bauch!

Ganz schön stark, was die fünffache Mama da leistet. Und sollten ihre Töchterchen dann doch bald zur Welt kommen, müssen sich Anna-Maria und Bushido (43) hoffentlich auch keine allzugroßen Sorgen um den Nachwuchs machen: Ab der 35. Schwangerschaftswoche sind alle Organe nämlich soweit ausgebildet, dass sie ihre lebenswichtigen Funktionen leisten können. Wenn die Babys auf der Welt sind, möchte Anna-Maria dann auch über ihr kleines Sorgenkind sprechen. Einem der drei Babys war es zwischenzeitlich sehr schlecht gegangen,dass Anna-Maria schon vor Wochen darüber gesprochen hatte, dass das kleine Herz wohl aufhören wird, zu schlagen. Jetzt konzentriert sich die Schwangere aber erstmal auf die bevorstehende Geburt. Alles Gute! (lsc)