Er soll wegen Verbreitung kinderpornografischen Materials unter Verdacht stehen

Staatsanwaltschaft klagt Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder an

11. Dezember 2020 - 7:05 Uhr

Staatsanwaltschaft soll gegen Ex-Fußballstar Christoph Metzelder ermitteln

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat am Freitag in einer Pressemitteilung bestätigt, dass sie Anklage gegen einen ehemaligen Fußballnationalspieler erhoben hat. Dabei soll es sich angeblich um Christoph Metzelder handeln. Beim Tatvorwurf soll es sich um zwei Vergehen handeln – unter anderem um die Verbreitung kinderpornografischen Materials. Im Video sehen Sie, was Staatsanwältin Laura Hollmann zur Anklageerhebung sagt.

Kinderpornografisches Material auf Handy des Ex-Fußballers Metzelder

Wie unter anderem die "Bild"-Zeitung berichtet, soll es in den Ermittlungen um kinderpornografische Dateien vom Handy des Ex-Bundesliga-Spielers von Borussia Dortmund und Schalke 04 handeln. Die Anklage sei eingegangen, bestätigte eine Sprecherin des Düsseldorfer Amtsgerichts am Donnerstag. "Die Akte liegt bei uns. Das Verfahren ist jetzt bei uns", zitiert die dpa die Sprecherin.

2019 sei bereits das Wohnhaus des 39-Jährigen in Düsseldorf durchsucht worden. Die Hamburger Staatsanwaltschaft hatte bereits im September 2019 bestätigt, Ermittlungen gegen Metzelder eingeleitet zu haben. Mitte August befasste sich auch der Rechtsausschuss des Landtages von Nordrhein-Westfalen mit dem Fall. Bis zu einer möglichen Verurteilung gilt die Unschuldsvermutung.

Aufgrund einer gerichtlichen Verfügung weisen wir darauf hin, dass Christoph Metzelder selbst kein Geständnis abgelegt hat, vielmehr eine Einlassung seines Verteidigers gegenüber der Staatsanwaltschaft Düsseldorf vorliegt, die möglicherweise eine geständige Einlassung von Christoph Metzelder erwarten lässt, deren rechtliche Einordnung und Verwertbarkeit zum jetzigen Zeitpunkt nicht feststeht.