Alle Zutaten aufs Backblech - und dann ab in den Ofen!

Einfaches Blechgericht mit Wow-Effekt: Barbecue-Hähnchen mit Rotkohl und Rosmarin-Kartoffeln

25. Januar 2021 - 12:20 Uhr

Dieses Blechgericht macht kaum Arbeit, aber ganz schön Eindruck

Ein ideales Rezept für alle, die sich nach einem festlich angehauchten Gericht sehnen, dafür aber so wenig Zeit und Arbeit wie möglich investieren wollen: Bei diesem Blechgericht kommen alle Zutaten zusammen auf ein Backblech und dann ab in den Ofen – also fällt auch fast kein Abwasch an! Trotzdem macht das gebackene Barbecue-Hähnchen mit Rotkohl und Rosmarinkartoffeln ganz schön was her. Wie einfach es gemacht wird, zeigt Profikoch David Lerosier Schritt für Schritt im Video.

Zutaten für das Barbecue-Hähnchen vom Blech

Hähnchenschenkel mit Rotkohl vom Backblech
Alle Zutaten können nebeneinander auf das Backblech gesetzt werden.
© RTL

Diese Zutaten brauchen Sie für 2 Personen:

  • 4 Hähnchenkeulen
  • 6-8 Kartoffeln
  • frischer Rotkohl
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • getrocknete Cranberries
  • Cashewkerne
  • Barbecue-Sauce
  • Olivenöl
  • Honig
  • Salz und Pfeffer


Und so wird es gemacht:

  1. Kartoffeln schälen und halbieren oder vierteln, sodass sie alle in etwa dieselbe Größe haben. Nebeneinander auf das Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und gehacktem Rosmarin würzen.
  2. Rotkohl in feine Scheiben schneiden und zum Marinieren in eine Schüssel geben. Honig, Salz und Olivenöl hinzufügen und alles gut vermischen. Ein paar Cashewkerne und getrocknete Cranberries zum Kohl geben und die Mischung ebenfalls auf dem Backblech verteilen.
  3. Für die Hähnchen-Marinade Barbecue-Soße mit Olivenöl oder alternativ etwas Wasser mischen, um eine flüssigere Konsistenz zu bekommen. Die Hähnchenschenkel in der Marinade wenden und ebenfalls nebeneinander auf das Backblech setzen
  4. Bei 185 Grad Heißluft etwa 30 Minuten im Ofen backen, bis die Hähnchenschenkel gar und knusprig und auch die Kartoffeln und der Rotkohl durchgegart sind. Den Garpunkt hier unbedingt beachten: Das Hähnchen sollte natürlich nur gut durchgegart verzehrt werden.


Welche Ein-Blech-Rezepte Sie außerdem unbedingt probieren sollten, zeigen wir hier!