RTL News>Mobilitaet>

ADAC erwartet Stau-Chaos ab Freitag! Diese Strecken sind besonders betroffen

Ferienstart in NRW

ADAC erwartet Stau-Chaos ab Freitag! Diese Strecken sind besonders betroffen

Autos stehen im Stau
Am Wochenende starten die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen. Der ADAC erwartet deshalb ab Freitag ein sehr hohes Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen.
foto-ruhrgebiet, iStockphoto

Im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW starten am 27.06. die Sommerferien. Viele Urlauber nutzen schon das kommende Wochenende, um mit dem Auto an ihren Urlaubsort zu fahren. Und das bedeutet: Stau-Chaos! "Besonders am Freitag zwischen 14 und 20 Uhr und am Samstag zwischen 10 und 16 Uhr wir es sehr, sehr voll“, warnt auch Laura Scherer, Sprecherin beim ADAC-Nordrhein, im RTL-Interview. Einige Strecken werden voraussichtlich besonders heftig betroffen sein.

Auf diesen Strecken drohen die Mega-Staus

Besonders heftig werden die Autobahnen im Norden, Richtung Nord- und Ostsee, betroffen sein, berichtet uns die ADAC -Sprecherin. Aber auch auf den Strecken in den Süden – besonders die A3 – und auch in Richtung der Niederlande rechnet der Automobilclub mit sehr viel Stau und Verkehr.

Und das sogar trotz des 9-Euro-Tickets ! „Wenn man aber sehr viel Reisegepäck dabei hat, ist es fraglich, ob sehr viele Leute auf die Bahn umsteigen, wenn sie auch das Auto nehmen könnten", glaubt Laura Scherer.

Lese-Tipp: Preis-Explosion auch beim Urlaub: RTL-Reiseexperte verrät, wie Sie trotzdem Schnäppchen finden

Im Video: Wann sollte man bei Stau abfahren - und wann lieber ausharren?

Wann lohnt sich das Stau umfahren? Der ultimative Stautest

30 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Wie können sich Reisende am besten vorbereiten?

Der Tipp der ADAC-Expertin: „Wenn man als Urlauber flexibel ist, dann sollte man über den Anreisetag nachdenken. Es lohnt sich auf jeden Fall, eher Montags bis Donnerstags loszufahren.“ Auch der Sonntag sei ein guter Anreisetag, bei dem mit weniger Verkehrsaufkommen zu rechnen sei. „Wenn es denn doch der Freitag oder Samstag sein muss, dann empfehlen wir, die frühen Morgenstunden zu nutzen oder eben spät am Abend loszufahren, denn dann ist es deutlich entspannter." Wegen des weiterhin heiß-schwülen Wetters empfiehlt die Expertin zusätzlich für lange Fahrten: „Ganz viel Getränke einpacken!“ (dhe)