Polizei geht von Verbrechen aus

Königs Wusterhausen: Zwei Erwachsene und drei Kinder tot in Wohnhaus gefunden

06. Dezember 2021 - 9:27 Uhr

Waren die Toten eine Familie in Corona-Quarantäne?

Die Polizei hat fünf Tote in einem Wohnhaus im brandenburgischen Königs Wusterhausen gefunden. In einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Cottbus und der Polizeidirektion Süd hieß es, die Toten seien zwei Erwachsene im Alter von 40 Jahren sowie drei Kinder im Alter von vier, acht und zehn Jahren. Nach Informationen der "Märkischen Allgemeinen" (MAZ) Zeitung, soll sich die Familie gerade in Corona-Quarantäne befunden haben. Eine offizielle Bestätigung dazu gab es bisher noch nicht.

Hund von toter Familie abgeholt
Die Feuerwehr holte den Hund der toten Familie in Senzig ab.
© RTL

Familie soll noch nicht lange in Senzig gewohnt haben

Königs Wusterhausen
In Königs Wusterhausen hat die Polizei fünf Tote in einem Haus gefunden.
© RTL

Wie RTL-Reporterin Silke Haas vor Ort erfuhr, soll die Familie noch nicht lange im Ortsteil Senzig gewohnt haben. Anwohner erzählen der Reporterin, dass die Tochter der Familie häufig mit einem Chihuahua vorbeigelaufen sei. Der Hund überlebte offenbar. Er wurde von der Feuerwehr abgeholt.

Das Haus, in dem die Leichen gefunden wurden, liegt idyllisch an einem See. Der Neubau sei, laut der Nachbarschaft, auch noch nicht ganz fertig gewesen. Laut dpa stellten ein Mann und eine Frau eine Kerze in der Nähe des Hauses ab. Auf die Frage, ob sie die Toten kannten, antwortet der Mann: "Das hier ist ein Dorf - man kennt sich."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Auch die Feuerwehr Königs Wusterhausen bestätigte einen Einsatz, nannte aber keine weiteren Details.

Königs Wusterhausen: Bewohner des Hauses waren plötzlich nicht mehr zu sehen

Gegen Mittag sei ein Anruf bei der Polizei eingegangen. Der Anrufer habe es ungewöhnlich gefunden, dass die Bewohner des Hauses nicht zu sehen seien, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Süd am Samstag. "Wir gehen davon aus, dass es sich um ein Tötungsverbrechen handelt." Wie Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon auf dpa-Anfrage bestätigte wiesen die Leichen Schuss- und Stichverletzungen auf.

Bantleon rechnete für Samstag nicht mit weiteren Erkenntnissen über die Hintergründe des Verbrechens. Damit blieb zunächst im Dunkeln, ob es sich bei den Toten um eine Familie handelte, ob sich der Täter unter den Opfern befindet, was das Motiv sein könnte, ob sich noch andere Personen im Haus aufhielten. RTL-Informationen zufolge sollen die Toten in verschiedenen Räumen gefunden worden sein

Tote in Königs Wusterhausen
Die Polizei hat fünf Tote in einem Wohnhaus in Königs Wusterhauen gefunden.
© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Am Nachmittag waren noch Beamte der Spurensicherung vor Ort. Eine Mordkommission ermittelt. Die Straße im Ortsteil Senzig sei abgesperrt, sagte der Sprecher. Weitere Angaben konnte die Polizei nicht machen. (dpa/jgr)