RTL News>

1 Milliarde Euro Pflegebonus beschlossen: Wie viel Geld für Pflegekräfte im Corona-Einsatz?

Als Dank für den Kampf in der Corona-Pandemie

Eine Milliarde Euro - Bundestag beschließt Pflegebonus

An das Personal im Krankenhaus gehen 500 Millionen Euro
An das Personal im Krankenhaus gehen 500 Millionen Euro
ert fgj fdt xma pil, dpa, Robert Michael

Bis zu 2.500 Euro pro Person bekommen Pflegekräfte in ganz Deutschland als Dank für ihren Einsatz in der Corona-Pandemie. Am Donnerstagabend verabschiedete der Bundestag mit großer Mehrheit ein entsprechendes Gesetz. Insgesamt geht eine Milliarde Euro an das Pflegepersonal -je zur Hälfte für den Klinikbereich und die Altenpflege.

Lese-Tipp: Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker

Höchstsatz für Personal auf Intensivstationen

Von dem Pflegebonus sollen 1.5 Millionen Pflegekräfte profitieren. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sprach dem Personal in Kliniken und Pflegeheimen am Donnerstag seinen Dank aus: „Dass Deutschland bisher die Pandemie bewältigen konnte, verdanken wir zu großen Teilen dem unermüdlichen Einsatz der Pflegekräfte.“

Mit dem Pflegebonus fließen 500 Millionen Euro an mehr als 800 Krankenhäuser, wo besonders viele Menschen wegen Corona beatmet werden mussten. Die Kliniken sollen das Geld gestaffelt an die Beschäftigten verteilen, wobei der Höchstsatz an Fachpflegekräfte auf Intensivstationen gehen soll. Weitere 500 Millionen Euro gibt es für Altenpflegekräfte, die zwischen November 2020 und Ende Juni 2022 mindestens drei Monate in einem Heim gearbeitet haben. Sie sollen einen einmaligen Bonus von bis zu 550 Euro erhalten.

Pflege steht auch vor anderen Problemen

Lauterbach räumte ein, unabhängig vom Bonus seien auch bessere Arbeitsbedingungen und höhere Bezahlung vonnöten. Deshalb wurde mit dem Gesetz auch beschlossen, dass sich Pflegeeinrichtungen ohne eigenen Tarifvertrag ab September bei der Bezahlung an den durchschnittlichen Tariflöhnen der Region orientieren müssen.

Ein anderes Problem in Pflegeberufen sind die häufig schlechten Arbeitsbedingungen und Personalmangel – nicht wenige Kranken- und Altenpfleger verlassen ihren Beruf nach einigen Jahren wegen des hohen Drucks, vielen Überstunden und Personalmangels. (rcl/dpa)

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Noch mehr Videos rund um das Thema Corona - in unserer Video-Playlist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+