← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Leni

Leni w
Turm/Die Leuchtende
Alternative Schreibweise:
Helena
Verwandte Namen:
Herkunft
hebräisch, griechisch
Bedeutung
Seit Model Heidi Klum ihre erstgeborene Tochter im Mai 2004 Leni nannte, begann ein regelrechter Leni-Boom in Deutschland. Im Jahr 2005 katapultierte sich Leni quasi aus dem Nichts auf Platz 35 der Namenshitlisten. Der Trend ist bis heute nicht abgerissen, der Name wird noch immer gern an kleine Baby-Mädchen vergeben. Bei dem Namen Leni handelt es sich um eine sogenannte verselbstständigte Kurzform. Das heißt ein Name, der bislang nur als Kosename verwendet wurde, wird zum Hauptnamen. Auch Heidi Klum entschied sich hier für die Kurzform in Anlehnung an ihre Großmutter, die Helene hieß, aber nur Leni genannt wurde. Leni ist aber auch die Kurzform von Magdalena und Helena. Für beide gibt es unterschiedliche Bedeutungen, die jeweils auch für die Kurzform Leni gelten. Magdalena stammt aus dem hebräischen und bedeutet so viel wie „Turm“. Im lateinischen spricht man bei ihr aber von „der Kupplerin“. Helene/Helena hat griechische Wurzeln und war in der Mythologie die schöne Tochter von Zeus und Leda. Übersetzt heißt es so viel wie „die Leuchtende“ (siehe auch Helene/Lena). Die Kurzform Leni war Anfang des 19 Jahrhunderts übrigens schon einmal sehr beliebt. Aus dieser Zeit stammt zum Beispiel die berühmte Schauspielerin und Fotografin Leni Riefenstahl.
Namenstag
10. Januar, 26. April, 25. Mai, 22. Juli, 18. August, 15. November
Berühmte Namensträger
Leni Riefenstahl (deutsche Schauspielerin und Fotografin) Leni Klum (Tochter von Model Heidi Klum)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen