Auch, wenn sie die Fotos „wirklich schön“ findet

Warum sich Vanessa Mai nicht für den „Playboy“ ausziehen will

Vanessa Mai verrät in ihrem Talk-Forma "On Mai Way", warum sie sich nicht für den "Playboy" ausziehen will.
© picture alliance

25. November 2020 - 12:49 Uhr

Von Vanessa Mai wird es bis auf weiteres keine „Playboy“-Fotos geben

Ihre männlichen Fans würden sich sicher ziemlich freuen, wenn sich Schlagerstar Vanessa Mai (28) für den "Playboy" ausziehen würde. Doch in ihrem eigenen YouTube-Format "On Mai Way" verrät die schöne Schlagersängerin jetzt im Talk mit "Glasperlenspiel"-Sängerin Carolin Niemczyk (30) auf dem Laufband, warum sie sich für das berühmte Männer-Magazin nicht nackig machen will.

Der „Beigeschmack“ stört

Bei ihr habe der "Playboy" angefragt, plaudert Carolin Niemczyk im Gespräch mit Vanessa Mai aus, es käme für sie aber nicht in Frage, sich dafür auszuziehen. "Für mich auch nicht", bestätigt Vanessa. Obwohl der "Playboy" ihrer Ansicht nach "wirklich schöne Fotos" mache. "Aber es hat so einen Beigeschmack, sich auszuziehen", findet Vanessa.

Weder sie noch Carolin verurteilen Frauen, die sich dafür entschieden haben, "aber für mich wäre es einfach nichts, ich würde mich gerade jetzt so nicht wohlfühlen", sagt die "Glasperlenspiel"-Frontfrau. Es könnte aber sein, dass sie ihre Meinung vielleicht irgendwann noch ändert. "Genau, irgendwann sind wir soweit, dass wir sagen: 'Hauptsache, irgendwo abgedruckt'", stimmt ihr Vanessa amüsiert zu.

Wenn Vanessa, die letztes Jahr offen darüber gesprochen hat, dass sie sich 2019 aus einer Lebenskrise heraus kämpfen musste, weiter so erfolgreich ist, wird dieser Moment wohl eher nicht eintreffen. Schlechte Nachrichten also für alle ihre Fans, die auf nackte Tatsachen gehofft haben. Die gibt es weiterhin exklusiv nur für Vanessas Ehemann Andreas.

Im Video: Vanessa Mai wäre fast am Erfolgsdruck gescheitert