Urlaubsmord auf Campingplatz schockt ganzes Land

15-Jährige in Wohnwagen getötet - Bruder (19) festgenommen

Die 15-jährige Amanda Selby wurde ermordet
Die 15-jährige Amanda Selby wurde ermordet
© RTL

03. August 2021 - 19:09 Uhr

Wales: Junger Mann wegen Mordes an seiner Schwester angeklagt

Die Geschwister waren gemeinsam im Urlaub, dann muss etwas Unvorstellbares passiert sein. Die Leiche der 15-jährigen Amanda Selby wurde am Samstag in einem Camping-Haus des Ferienparks Ty Mawr Holiday Park in Wales gefunden. Angeklagt wegen Mordes: Ihr Bruder Matthew (19). Der zuständige Richter in Nord-Wales spricht von einem "beispiellosen" Fall.

Der 19-jährige Matthew Selby schweigt bisher

Foto: Shutterstock
Wegen Mordes an seiner 15-jährigen Schwester angeklagt: der 19-jährige Matthew Selby
© RTL, Shutterstock

Was den 19-jährigen Matthew Selby dazu gebracht haben könnte, seine Schwester umzubringen – darüber gibt es noch keine Erkenntnisse. Vor dem Llandudno Magistrates Gericht sagte der Teenager am Montag nichts zum Tod seiner Schwester, wie das Portal "North Wales Live" berichtet. In einer kurzen Anhörung bestätigte er nur die Angaben zu seinem Namen, Wohnort und Geburtsdatum.

Polizei und Rettungshubschrauber in Nord-Wales im Einsatz

Foto: Picture Alliance
Nach dem Fund der Leiche war ein Rettungshubschrauber im Einsatz (Symbolbild)
© picture alliance, Picture Alliance

Die Polizei von Nord Wales war am Samstagnachmittag zu dem Ferienpark "Ty Mawr Holiday Park" in der Nähe von Abergele gerufen worden und kurz darauf war auch ein Rettungshelikopter im Einsatz.

Ein Schock für die Campingplatz-Betreiber und die anderen Urlauber: Es ist zwar schnell klar, dass es keine Gefahr für die Bevölkerung gibt, aber dennoch: "Wir sind geschockt und traurig, dass so eine tragische Situation passiert ist in so einer sicheren und glücklichen Umgebung, wo Familien hin kommen, um zu entspannen", sagt ein Sprecher des Ferienparks laut dem britischen "Mirror".

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Urlauber entsetzt über den Tod des Mädchens

Auch andere Urlauber sind entsetzt über den Tod des Mädchens: "In den Urlaub fahren und nicht mit der Person nach Hause kommen, mit der man gefahren ist – das ist tragisch", sagt die 44-jährige Mutter Cary Hargreaves gegenüber der britischen "The Sun". Noch viel tragischer wird dies, wenn sich der Tatverdacht der Polizei gegen den Bruder der Getöteten bestätigt.

Bereits am Mittwoch soll Matthew Selby dem Haftrichter vorgeführt werden. Seine Aussagen dort oder die weiteren Ermittlungen könnten Klarheit darüber bringen, was zu dem gewaltsamen Tod der 15-jährigen Amanda geführt hat. (mma)

Auch interessant