Nur noch Automatik-Autos

Volkswagen schafft in beliebten Modellen Gangschaltung ab

31. August 2021 - 12:41 Uhr

VW Passat und Tiguan nur noch mit Automatik

Der Autokonzern Volkswagen setzt in Zukunft ganz auf Automatik-Getriebe. Eine Handschaltung wird es bereits bei der kommenden Modellgeneration von Passat und Tiguan nicht mehr geben, erklärte ein Unternehmenssprecher.

Volkswagen setzt voll auf Automatik-Trend

"Immer mehr Kunden wünschen sich den Komfort eines Automatik-Getriebes", erklärte ein VW-Sprecher. Die optimale Wahl der Schaltpunkte wirke sich günstig auf den Verbrauch aus. Vom Jahr 2023 an sollen die neuen Tiguan- und Passat-Modelle kein Kupplungspedal mehr haben. "Aufgrund der hohen Einbauraten wird die kommende Modellgeneration von Passat und Tiguan dementsprechend umgestellt."

Handschaltungen werde es in anderen Modellen - vor allem im Kompakt- und Kleinwagensegment - aber bis mindestens zum Ende des Jahrzehnts weiter geben, so der Sprecher weiter. Elektro-Fahrzeuge sollen ausschließlich mit Automatik-Getriebe auf den Markt kommen.

Damit folgt Volkswagen einem Trend. Von knapp über 5800 Automodellen, die auf dem Markt sind, fahren nur rund 1800 mit Schaltgetrieben. "Das Handschaltgetriebe ist längt in einer Nische gelandet. Entweder bei den Einstiegsmodellen oder günstigen Kleinwagen", erklärt Mobilitäts-Experte Guido Reinking gegenüber RTL/ntv. Die Zukunft des Autos ist elektrisch und automatisch – und fast schon ein bisschen langweilig. (dpa/aze)