Bei Zusammenstößen zwischen Regierungsgegnern und der Polizei sind in Venezuela nach Oppositionsangaben 20 Menschen verletzt worden. Bei der Protestaktion im Osten der Hauptstadt Caracas hatten sich einige hundert Studenten versammelt, die offenbar versuchten, eine Straße zu blockieren. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas und Schlagstöcke ein. Die Studenten hatten unter anderem die Freilassung festgenommener Kommilitonen gefordert. Die Proteste gegen Venezuelas Regierung haben bereits zahlreiche Todesopfer und Verletzte gefordert.