Nach Terminvereinbarung über Telegram

Stuttgart: 26-Jährige bei Wohnungsbesichtigung vergewaltigt

Ein Mann aus Stuttgart lock eine junge Frau in seine Wohnung und vergewaltigt sie. (Foto: Motivbild)
Ein Mann aus Stuttgart lock eine junge Frau in seine Wohnung und vergewaltigt sie. (Foto: Motivbild)
© deutsche presse agentur

18. Mai 2021 - 11:04 Uhr

31-Jähriger lockt eine Frau in seine Wohnung und vergewaltigt sie

Für eine 26-Jährige aus Stuttgart endet die Wohnungssuche in einem Alptraum. Sie ging auf ein Angebot auf Telegram ein. Bei der vermeintlichen Besichtigung stellte sich jedoch heraus, dass der Vermieter ganz andere Absichten hatte.

Die Frau vereinbart die Besichtigung der Wohnung in Stuttgart auf Telegram

Das die Suche nach einer neuen Wohnung oftmals nicht einfach ist kennen die meisten. So geht es auch einer 26-Jährigen Frau aus Stuttgart. Deshalb erkundigt sie sich in einer Chatgruppe bei Telegram nach freien Wohnungen. Tatsächlich meldet sich ein 31-Jähriger über die Plattform bei der jungen Frau und stellt ihr eine Bleibe im Stadbezirk Stuttgart-Münster in Aussicht. Die beiden vereinbaren einen Besichtigungstermin.

Doch es stellt sich heraus, dass der Mann offenbar gar nicht die Absicht hat, seine Wohnung zu vermieten. Denn nachdem die 26-Jährige seine Wohnung betreten hat, soll der Tatverdächtige die Wohnungstür verriegelt haben. Dann soll er auf die junge Frau eingeschlagen und sie vergewaltigt haben.

Der Mann wird von der Polizei festgenommen

Die Ermittlungen der Polizei führen schnell auf die Spur des Tatverdächtigen. So kann der Mann am Tag darauf bei sich Zuhause festgenommen werden. Nun soll ein Haftbefehl gegen ihn erwirkt werden. (cbl)

Auch interessant