RTL News>Royals>

Verfrühte Landung! Prinz Harry schon eine Woche vor Dianas Gedenkfeier in London

Was macht er jetzt mit all der Zeit?

Verfrühte Landung! Prinz Harry schon eine Woche vor Dianas Gedenkfeier in London

 Charles, Prince of Wales und sein Sohn Prinz Harry, Duke of Sussex bei der Premiere der Our Planet Netflix Naturdokumentations- Serie am 4.04.2019 in London Our Planet Serien Premiere in London *** Charles Prince of Wales and his son Prince Harry Du
Prinz Harry ist zurück in England.
www.imago-images.de, imago images/APress, via www.imago-images.de

Prinz Harry ist in Großbritannien gelandet

Gerade einmal zwei Monate sind vergangen, seitdem Prinz Harry (36) seine Wahl-Heimat Kalifornien für wenige Tage verlassen hat und für die Trauerfeier von Großvater Prinz Philip in seine Geburtsstadt London gereist ist. Seitdem ist einiges passiert. Durch neue Enthüllungs-Interviews hat er nicht nur das Verhältnis zu seiner Familie weiter beschädigt, auch mit der Geburt seiner Tochter und der speziellen Namenswahl entflammte eine Riesendebatte. Ob er diese Scherben nun endlich beseitigen will? Weitaus früher als geplant ist der Queen-Enkel jetzt erneut auf britischem Boden gelandet.

London-Harry ist zurück

So unauffällig er sich auch am Flughafen verhielt, Paparazzi blieb nicht verborgen, dass Prinz Harry sein Zuhause in Kalifornien verlassen und zurück nach Großbritannien geflogen ist. In einer Maschine von American Airways landete er am Nachmittag auf europäischem Boden. Später wurde die schwarze Limousine nahe des Flughafens von London gesichtet, in der er zum „Frogmore Cottage“ kutschiert wurde.

Seine frühe Ankunft überrascht. Immerhin findet die Gedenkfeier für seine verstorbene Mama Diana erst in etwas mehr als einer Woche, am 01. Juli 2021, statt. Will Harry die Zeit nutzen, um das böse Blut, das zwischen ihm und seinen Liebsten fließt, zu bereinigen? Oder hatte er schlichtweg Heimweh und wollte dem Baby-Stress in Kalifornien entfliehen? Alles falsch!

Der Grund für Harrys frühe Einreise

Der einzige Grund für Harrys verfrühte Reise dürfte die Corona-Pandemie gewesen sein. Weil sich die USA auf der „Gelben Liste“ des britischen Reise-Ampelsystems (gilt seit 17. Mai) befindet, müssen sich Einreisende aus diesem Gebiet für 10 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Einzig und allein ein zweiter negativer Test am achten Tag berechtigt dazu, die Quarantäne vorzeitig zu verlassen.

Sollte Harrys Test also negativ sein, wäre er pünktlich zur Gedenkfeier auf „freiem Fuß“. Seine Quarantäne sitzt der Royal-Aussteiger übrigens in seinem alten Zuhause, dem „Frogmore Cottage“ ab. Dort hatte er vor dem Megxit mit Ehefrau Meghan und Sohn Archie gelebt. Mittlerweile werden Teile des Anwesens von Cousine Eugenie und ihrer Familie genutzt. (cch)